News

Die Zukunft der RobotikVortragsabend mit KUKA-Marketingchef Wilfried Eberhardt

Do, 17. November 2022

Die Robotik dringt in Firmen und unser unmittelbares Lebensumfeld vor. Roboter unterstützen zunehmend die Menschen bei der Bewältigung monotoner oder herausfordernder Aufgaben. Robotik fördert die Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen.

Vom reinen Arbeitstier entwickeln sich Roboter weiter zu intelligenten Helfern und Begleitern der Menschen. Einfach und intuitiv bedienbar, flexibel einsetzbar, müssen sich die neuen Roboter zudem durch eine durchdachte Bedienbarkeit (Usability) auszeichnen, wenig Energie verbrauchen und die Forderung nach Klimaneutralität in der Produktion unterstützen. Für Unternehmen und Hochschulen bedeutet dies, den Einstieg in eine neue Qualität der Mensch-Maschine-Interaktion zu wagen, die digitale Transformation und die nachhaltig ausgerichtete industrielle Automation zu gestalten, Neues und Bewährtes voranzubringen. Wie die Industrie derzeit diesen Spagat meistert, dazu gewährt Wilfried Eberhardt, Chief Marketing Officer des renommierten Roboteranbieters KUKA aus Augsburg, im Rahmen seines Gastvortrags einen Blick hinter die Kulissen.

Wilfried Eberhardt studierte zunächst Maschinenbau an der Universität Stuttgart. Seit 1999 verantwortet er das Marketing bei KUKA, seit 2015 ist er Mitglied des Aufsichtsrats. Er ist in mehreren Leitungsgremien des VDMA – sowohl im Gesamtverband, als auch im Fachbereich Robotik und Automation – aktiv. Er ist außerdem Präsident von EUnited Robotics, einer Dachorganisation der europäischen Robotik-Anbieter.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme am Gastvortrag:

„Robotics for the People – einfach, intuitiv, safe, sustainable, bezahlbar, effizient & flexibel”

Termin: Dienstag, 29.11.2022 ab 17:30 Uhr im Hörsaal G1 0.20

Ort: Waldcampus Burren (Anton-Huber-Straße 21, Gebäude 1)

„Sie haben wahrlich viele Bälle in der Luft gehalten!“Mehr als 1.200 Absolventinnen und Absolventen an der Hochschule Aalen verabschiedet

Hoch die Hüte! Die Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Aalen bei der Feier ihres Abschlusses 2022. Fotohinweis: © Hochschule Aalen | Sandro Brezger

Mo, 14. November 2022 Hüte hoch! Wer sein Studium erfolgreich abschließt, hat allen Grund zum Jubeln. Am vergangenen Samstag, 12. November, verabschiedete Rektor Prof. Dr. Harald Riegel mehr als 1.200 Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Aalen in ihren neuen Lebensabschnitt. Außerdem wurden 80 Jahrgangsbeste sowie 15 Preisträgerinnen und Preisträger besonders geehrt. „Wir sind stolz auf Sie und auf das, was Sie geleistet haben. Mit Ihrem Studienabschluss haben Sie eine solide Basis für Ihre weitere berufliche Zukunft geschaffen“, sagte Riegel. Ein besonderer Grund zur Freude war, dass erstmals seit Beginn der Pandemie auch wieder Angehörige und Freunde bei dem Festakt dabei sein durften.

Landrat Dr. Joachim Bläse (sitzend links) und Tilo Heckmann von Telefónica Deutschland (sitzend rechts) unterzeichneten die Vereinbarung im Kreis der Projektpartner: (V.l.n.r.) Jochen Haible (DRK Aalen), Sophie Hinderberger und Dr. Caroline Grupp (beide Ostalb-Klinikum Aalen), Prof. Dr. Ralf von Baer (Hochschule Aalen), Werner Riek (Landratsamt Ostalbkreis), Ralf Nuding und Matthias Wagner (beide DRK Aalen), Florian Grandy (Landratsamt Ostalbkreis), Patrick Eder (Zentrum für Telemedizin Bad Kissingen) und Jürgen Eisenmann (Landratsamt Ostalbkreis) | Foto: Landratsamt Ostalbkreis

Mi, 09. November 2022 Wie kann die Notfallrettung schneller, professioneller und einfacher werden? Der Ostalbkreis erprobt und entwickelt gemeinsam mit Partnern in einem dreijährigen Forschungsprojekt Möglichkeiten dazu. Jetzt unterzeichneten Landrat Dr. Joachim Bläse und Tilo Heckmann von Telefónica Deutschland den Kooperationsvertrag. Mit dabei ist auch die Hochschule Aalen mit Prof. Dr. Ralf von Baer.