Hochschuldidaktik

In den letzten Jahren sind zahlreiche Bücher zur Hochschuldidaktik erschienen, die sich als praktische Handreichungen für Lehre verstehen. Die im Folgenden aufgelisteten Titel sind alle in der Bibliothek der HTW Aalen verfügbar (als Präsenzexemplar und - außer beim Handbuch - mindestens ein Ausleihexemplar).

Ein Standardwerk zur Hochschuldidaktik mit vielen interessanten und laufend ergänzten Artikeln:

„Neues Handbuch Hochschullehre“, Hrsg. B. Behrendt et al.
https://www.nhhl-bibliothek.de/de/handbuch/


Hier finden Sie eine kommentierte Literaturliste der GHD Karlsruhe:
http://www.hochschuldidaktik.net/index.php?&&:04:00


Eine Auswahl aus unserer Bibliothek:

  • Stern, D. (2019). Agiles Studieren : Eine Einführung für Dozenten. Springer Gabler

Agiles Studieren ist eine Lehr- und Lernform, die das Beste aus Vorlesung, Gruppenarbeit und Selbststudium vereint. Sie basiert auf den Ideen des selbstbestimmten Lernens und der schnellen Rückmeldung von Lösungsvorschlägen.


  • Niegemann, H., & Weinberger, A. (2018). Lernen mit Bildungstechnologien : praxisorientiertes Handbuch zum intelligenten Umgang mit digitalen Medien. Living reference work, continuously updated edition. - Springer

Dieses Handbuch bietet einen Ein- und Überblick über die Informations- und Kommunikationstechnologien, die zunehmend wichtiger in formalen und informellen Szenarien des Wissenserwerbs werden. Es fasst die wesentlichen Befunde zum Lernen mit Bildungstechnologien zusammen und stellt empirisch und theoretisch begründete Modelle zur Gestaltung technologie-unterstützter Lernumgebungen dar.


  • Fouckhardt, H. (2017). Lehren und Lernen : 10 Tipps aus der Praxis. Springer Spektrum

Gute Lehre hat mit Detailarbeit zu tun, mit Motivierung, guten Überleitungen, flexiblem Einsatz von Hilfsmitteln und Mut zum Fordern von Leistung. Gutes Lernen und Studieren beinhaltet viel Konzentration und Übung, das Annehmen der Aufgabe, statt zu versuchen, sie zu umgehen. Nur Themengebiete, die man sich selbst erschließt, kann man auch wirklich verstehen.


  • Mazur, E. (2017); herausgegeben von Günther Kurz, Ulrich Harten. Peer Instruction : Interaktive Lehre praktisch umgesetzt. Springer Spektrum

Das vorliegende Buch bietet Lehrenden eine schrittweise Einführung zur Planung und Durchführung der Peer Instruction Lehrmethode.


  • Messer, B. (2016). Inhalte merk-würdig vermitteln : 56 Methoden, die den Merkfaktor erhöhen. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. - Beltz

Um sich Inhalte merken zu können, müssen sie interessant dargeboten werden. Doch wie gelingt das? Wie gelingt effizientes, gutes Lernen? Ausgehend von den Erkenntnissen der Hirnforschung und basierend auf ihren vielfältigen Erfahrungen auf unterschiedlichen nationalen und internationalen Praxisfeldern, stellt Barbara Messer für die einzelnen Lehr- und Lernphasen geeignete Methoden vor.


  • Arnold, P., Kilian, L., Thillosen, A. & Zimmer, G. (2015). Handbuch E-Learning : Lehren und Lernen mit digitalen Medien. 4., erw. Aufl.. - Bertelsmann

Die 4. Auflage des Standardwerkes wurde um die Themen Clouds, Open Educational Resources (OER), Massive Open Online Courses (MOOCs), Inverted Classroom und Game Based Learning erweitert. Alle bestehenden Themen wurden aktualisiert.
Das Handbuch ist ein vollständiges Kompendium der Didaktik des Lehrens und Lernens mit digitalen Medien im Web.


  • Brauer, M. (2014). Überarb. und dem deutschen Kontext angepasst von Andrea Fausel. An der Hochschule lehren : praktische Ratschläge, Tricks und Lehrmethoden. - Springer VS


Pragmatisch und praktisch werden in diesem Buch die didaktischen Methoden vorgestellt, die "funktionieren". Sie erfahren, wie Sie diese in großen Veranstaltungen (Vorlesungen) und kleinen Veranstaltungen (Seminare, Übungen) anwenden können. Dieses Buch enthält viele praktische und konkrete Hinweise für die Lehre, behandelt aber auch andere für Sie wichtige Themen wie Prüfungen, das "Schwätzen", die Motivation der Studierenden, und Zeitmanagement.


  • Christine Reitzer, C. (2014). Erfolgreich lehren: Ermutigen, motivieren, begeistern. - Springer VS

Unmotiviertes Lernverhalten und abgelenkte Studenten stellen für Lehrende wie für Lernende ein zentrales Problem im Unterricht dar. In diesem Buch wird sowohl etabliertes psychologisches Wissen wie auch Erkenntnisse aus persönlichen Umfragen nutzbar gemacht, um diesem Phänomenen unserer Zeit gezielter begegnen zu können.


  • John Hattie, J. (2013). Lernen sichtbar machen- Überarb. deutschsprachige Ausg. / besorgt von Wolfgang Beywl und Klaus Zierer. - Schneider-Verl. Hohengehren

„Visible Learning“ wurde 2009 von John Hattie nach 15-jähriger Arbeit bei Routledge veröffentlicht. Es enthält eine Synthese von über 800 Meta-Analysen, die auf über 50.000 Studien mit ca. 250 Millionen Lernenden zurückgreifen. Damit ist „Visible Learning“ der umfangreichste Versuch, empirische Forschungsergebnisse zum Lehren und Lernen systematisch zusammenzufassen.


  • Klatt, M., & Koller, S. (Hrsg.) (2012). Lehre als Abenteuer : Anregungen für eine bessere Hochschulausbildung. - Campus-Verlag

Gute und erfolgreiche Lehre beginnt beim einzelnen Dozenten, seiner fachlichen Kompetenz, seiner Begeisterung und seinem Ideenreichtum. Genau hier, beim persönlichen Engagement, setzt dieser Band an.

Viele Links zur Hochschuldidaktik findet man auf den Seiten der Geschäftsstelle für Hochschuldidaktik in Baden-Württemberg (GHD). Von dort ist auch das Informationssystem „teachtools" beziehbar.