Gießerei Technologie Aalen GTA

Vorlesen

Termine

Image 200 giesserei kolloquium 19


Aalener Gießerei Kolloquium 2019 

Innovationen in Druckguss 



8. - 9. Mai 2019

Audimax der Hochschule Aalen


Link für die Anmeldung zur Veranstaltung

Programm

14:00 Begrüßung und Eröffnung der Fachausstellung

Prof. Dr. rer. nat. Gerhard Schneider,
Rektor der Hochschule Aalen

Prof. Dr.-Ing. Lothar H. Kallien


14:15 Beginn der Vorträge 

Elektromobiltät – Auswirkungen und Chancen für die Druckgussindustrie
Dipl.-Wirt.-Ing. Alexander Marks, Oskar Frech GmbH + Co. KG, Schorndorf

Bauteil- und Prozessentwicklung zur hocheffizienten Fertigung von Großseriendruckgussmotorblöcken
Dr.-Ing. Heinrich Fuchs, Martinrea-Honsel Germany GmbH, Meschede

Methodische Produkt- und Prozessentwicklung im Druckguss mit Autonomous Engineering
Dr.-Ing. Jörg C. Sturm, MAGMA Gießereitechnologie GmbH, Aachen


15:45 Kaffeepause und Fachausstellung

 

16:30 Vorträge

Gegossene Bauteile für den Leichtbau im Fahrzeug aus Aluminiumwerkstoffen
Dr. Achim Keidies, Dipl.-Ing. Bolko von Bartenwerffer, Franken Guss GmbH & Co. KG, Kitzingen

Praxisversuche zum Einsatz von Salzkernen im Druckgießprozess
Dr.-Ing. Peter Lutze, ae group ag, Gerstungen


17:30 Kurzvorträge der Aussteller 


19:00 Gießerabend mit Abendessen im Gießereilabor

08:00 Kaffee und Fachausstellung 


08:45 Vorträge

Aktivitäten im Bereich Technik, NE-Metallguss und Digitalisierung
M.Sc. Tobias Rennings, Bundesverband der Deutschen GießereiIndustrie e.V., Düsseldorf

Uddeholm AM Heatvar – das neue Pulver für additiv gefertigte Einsätze
Dipl.-Ing. Georg Zwick, voestalpine High Performance Metals Deutschland GmbH, Düsseldorf

Innovative Legierungen und Additive Manufacturing im Druckguss
Dr.-Ing. Andreas Kleine, TRIMET Automotive Holding GmbH, Harzgerode


10:15 Kaffeepause und Fachausstellung


10:45 Vorträge

Verbesserte Bauteileigenschaften durch optimierte Prozessund Schmelztechnologie für Standard- und Sonderlegierungen
René Wagner, ALUWAG AG, Niederbüren, Schweiz

Innovativer Leichtbau mit Zinkdruckguss
Dr.-Ing. Didier Rollez, Grillo-Werke AG, Duisburg

Einfluss des Wasserstoff-Eintrags auf die galvanische Beschichtbarkeit von Zinkdruckguss
M.Sc. Christos Mangos, M.Sc. Axel Kansy

Aktuelle Ergebnisse zum Einfluss von Herstellungs- und Beschichtungsprozessen bei der Galvanisierung von Zinkdruckguss
Dipl.-Ing (FH) Alexander Pfund, fem Forschungsinstitut Edelmetalle + Metallchemie, Schwäbisch Gmünd

Salzkerne im Druckguss – neue Entwicklungen
M.Sc. Marcel Becker

Multimaterialverbunde für den hybriden Leichtbau
M.Sc. Daniel Schwarz

MagWeb – gewebeverstärkter Magnesiumdruckguss
Dipl.-Ing. Thomas Weidler


13:00 Gemeinsamer Mittagsimbiss


14:00 Ende der Veranstaltung

News

Aalener Gießerei Kolloquium 2019Breites Vortragsspektrum aus der Gießerei-Branche zu Gast an der Hochschule

Thumb alle refernten

Die Referenten des Gießereikolloquiums 2019 (v.l.n.r.): Bolko von Bardenwerffer, Dr. Achim Keidies, Dr. Heinrich Fuchs, Axel Kansy, Prof. Lothar Kallien, Daniel Schwarz, Marcel Becker, Georg Zwick, Jörg Beck, Thomas Weidler, Tobias Rennings, Alexander Pfund

Do, 06. Juni 2019 Zum diesjährigen Aalener Gießerei Kolloquium begrüßte Prof. Dr. Lothar Kallien über 160 angereiste Vertreter der Gießereibranche und interessierte Studierende. Nach der Vorstellung des Veranstaltungsprogramms präsentierte er den neuen Computertomographen des Gießereilabors, der über DFG-, Landes- und Hochschulmittel beschafft werden konnte.

Goldene Gehirne, Laserstrahlen und magische MagneteEine Reise in die Zukunft mit der Hochschule Aalen am Tag der offenen Tür

Thumb dsc04452

Tag der offenen Tür 2019

„Was machen Sie morgen?“ Der pensionierte Physiklehrer und seine Frau aus der Nähe von Bopfingen müssen nicht lange überlegen. „Wir suchen die Autobatterie der Zukunft“, sagt der ältere Herr lachend, bevor das Ehepaar in Richtung Institut für Materialforschung davonmarschiert. „Was machst du morgen?“ – unter diesem Motto konnten am Freitag die Besucher des Tags der offenen Tür an der Hochschule Aalen in die faszinierende Welt der Wissenschaft eintauchen. Auf dem Campus Beethovenstraße zeigten Professoren, Forschende, Studierende und Mitarbeiter, wie sie durch ihr Studium und ihre Arbeit zur Welt von morgen beitragen.
Thumb gta walddorfschule1

Thomas Weidler und Kilian Böhm gießen eine Bronzeplastik ab. Im Hintergrund: Prof. Dr. Kallien und Schüler der Waldorfschule Backnang

Di, 16. April 2019 Vor kurzem besuchte eine Klasse der Freien Waldorfschule Backnang im Rahmen ihres Kunstprojekts das Gießereilabor: "Als Schüler/Innen der 12. Klasse der Freien Waldorfschule Backnang hatten wir das große Glück, unsere Jahresarbeiten im Fach Kunst im Gießereilabor der Hochschule Aalen unter fachkundiger und gleichzeitig humorvoller Anleitung der Mitarbeiter Thomas Weidler und Kilian Böhm zu verwirklichen ..."

Berufsbegleitendes Gießereitechnik-Zusatzstudium bereits in der 18. RundeStudierende absolvieren ihr zweites Modul an der Hochschule Aalen.

Thumb img 6999

Teilnehmer des Zusatzstudiums beim Besuch der Firma Adolf Föhl zusammen mit Prof. Dr. Lothar Kallien, Dipl.-Ing. Ulrich Schwab und Dr. Frank Kirkorowicz (vorne, v. l. n. r)

Mo, 25. Februar 2019 Die Teilnehmer des Zusatzstudiums Gießereitechnik des Vereins Deutscher Gießereifachleute (VDG) hörten Anfang Februar bei Prof. Dr. Lothar Kallien, Leiter des Gießereilabors, Vorlesungen zu den Themen Kokillen- und Druckguss. Darüber hinaus absolvierte die Gruppe ein eintägiges Praktikum im Gießereilabor der Hochschule unter Leitung von Dipl.-Ing. Thomas Weidler, bei dem die Teilnehmer Kokillen- und Druckgussteile auf Kalt- und Warmkammermaschinen herstellten.

Gießereilabor erhält neue Zink-Druckgießmaschine Tonnenschwere Anlage für die Forschung an der Hochschule Aalen

Thumb 190115 zink druckgussmaschine anlieferung foto prof. dr. lothar kallien

Prof. Dr. Lothar Kallien (zweiter v. r.), Dr. Frank Goodwin von der Zink Association (r.) und die Mitarbeiter des Gießereilabors freuen sich über die neu angelieferte Zink-Druckgießmaschine.

Di, 15. Januar 2019 Trotz Eis und Schneeglätte der vergangenen Tage wurde eine tonnenschwere Zink-Druckgießmaschine an der Hochschule Aalen angeliefert. Die neue Anlage der Firma Frech ersetzt eine mehr als 30 Jahre alte Maschine. Jetzt können die Werkzeughälften mit einer Schließkraft von 125 Tonnen aneinandergepresst werden.