News

Und wieder wird die Nacht zum Tag.....bei der 2. Langen Nacht der Projektarbeit in der Bibliothek

Image 678 170406 lange nacht essen
Do, 20. April 2017, 10:45 Uhr

Alle, die eine Projektarbeit schreiben müssen oder sich bereits Ihrer Abschlussarbeit widmen, waren bei der Langen Nacht der Projektarbeit richtig. Denn wie sich diese Arbeiten planen und entspannt angehen lassen, hat die Zentrale Studienberatung und die Bibliothek während der 2. Langen Nacht auf dem Burren gezeigt.

Um 17.30 Uhr wurden die Studierenden von Miriam Bischoff, der Leiterin der Zentralen Studienberatung begrüsst. Sie informierte in ihrem Vortrag, wie man der "Aufschieberitis" entgegen wirken kann und wie man Schreibblockaden bekämpft. Dazu gab es eine praktische Übung während der die Teilnehmer zusammen Shortstories geschrieben haben. Diese wurden auf der Seite der Langen Nacht bereits veröffentlicht.

Nach diesem Vortrag konnten sich die Studierenden am Snackbuffet, welches von der VR Bank Aalen gesponsert wurde, für die nächsten Vorträge stärken.

Silke Egelhof machte die Teilnehmer danach mit Tipps rund um die Literaturrecherche fit und stellte das Literaturverwaltungsprogramm Citavi vor. Der Leiter der Campus IT, Mattias Holst zeigte, wie Formatvorlagen die Arbeit mit Word erleichtern. Lilian Roth sorgte wieder mit Office Yoga für Bewegung. Doris Düwel machte auf häufige Fehler beim Schreiben von englischen Texten aufmerksam. Und währnd des letzten Vortrags um 21.00 Uhr, erfuhren die Studierenden alles rund ums korrekte Zitieren von der Leiterin der Bibliothek, Frau Ulrike Bretzger.

Zwischen den Vorträgen blieb genug Zeit,  eine der Lernstationen (Schreibberatung, Wissenschaftliches Arbeiten, Microsoft Office) zu besuchen, um sich dort von Experten beraten zu lassen.

"Auch dieses Mal werden wir den Studierenden die Vorträge auf der Seite der Langen Nacht für eine kurze Zeit zur Verfügung stellen", meint Silke Egelhof und Frau Bischoff ergänzt: "Wir sind sehr zufrieden mit der Veranstaltung und werden sie nächstes Sommersemester wieder anbieten."