Aktuelles zum Coronavirus

Aktuelle Meldungen

Hochschule Aalen bundesweit topDFG-Förderatlas belegt Spitzenposition bei Drittmitteleinwerbung

Ein Schwerpunkt der Forschungsaktivitäten an der Hochschule Aalen liegt auf neuen Materialien und Verfahren zur Energiespeicherung. Foto: Hochschule Aalen | Jan Walford

Di, 12. Oktober 2021 Der soeben veröffentlichte Förderatlas der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gibt einen umfassenden Einblick in die deutsche Forschungslandschaft. Auf der Basis von Kennzahlen wie eingeworbenen finanziellen Mitteln für die Durchführung von Forschungsprojekten erfolgt hier ein Ranking, in dem unterschiedliche Einrichtungen miteinander verglichen werden. Die bereits als forschungsstark ausgewiesene Hochschule Aalen nimmt dabei erstmals unter den Hochschulen für angewandte Wissenschaften einen Spitzenplatz in der Kategorie „Projektförderung des Bundes“ ein. Hinzu kommt ein sehr guter zweiter Platz bei der Einwerbung von Mitteln direkt bei der DFG.

Zukunftstrends gestalten – von der Idee bis zur UmsetzungProf. Dr. Anna Nagl von der Hochschule Aalen und Energieexperte Dr. Karlheinz Bozem stellen in ihrem Buch digitale Geschäftsmodelle vor

Dank moderner Methoden und Technologien für die Zukunft gerüstet: Prof. Dr. Anna Nagl und Dr. Karlheinz Bozem geben in ihrem Buch praxisnahe Beispiele und strukturierte Handlungsempfehlungen für digitale Geschäftsmodelle. Fotohinweis: Hochschule Aalen/Hertfelder

Fr, 15. Oktober 2021 Etablierten Konzernen, mittelständischen Unternehmen und Start-ups einen praxisorientierten und branchenübergreifenden Handlungsleitfaden zur Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle an die Hand geben – das ist das Ziel von Prof. Dr. Anna Nagl, Leiterin des Kompetenzzentrum für innovative Geschäftsmodelle an der Hochschule Aalen, sowie dem Energie- und Managementexperten Dr. Karlheinz Bozem. In ihrem neuen Buch „Digitale Geschäftsmodelle erfolgreich realisieren“ erklären sie anhand von aktuellen Fallstudien, was dafür nötig ist und geben den Leserinnen und Lesern Tools und Checklisten zur Entwicklung von innovativen Geschäftsmodellen an die Hand.

Den Studienalltag erleben: Jetzt für die Campus Days Ostwürttemberg anmeldenOnline und offline an der Hochschule Aalen und der DHBW Heidenheim ins Studium hineinschnuppern

An den Campus Days Ostwürttemberg bietet die Hochschule Aalen Studieninteressierten ein vielfältiges Programm an. Fotohinweis: Hochschule Aalen | Jan Walford

Di, 12. Oktober 2021 Wie läuft ein Studium eigentlich ab? Und was passiert in den Vorlesungen? Bei den Campus Days Ostwürttemberg der Hochschule Aalen und der Dualen Hochschule Heidenheim können Studieninteressierte in den Herbstferien vom 2. bis 6. November ins Studentenleben hineinschnuppern. Vor Ort und auch online können Vorlesungen oder ein Studienwahlworkshop besucht werden. Außerdem können die Teilnehmenden bei Campusführungen die Hochschulen kennenlernen und Gespräche mit Studierenden führen.

Augmented Reality macht Online-Shopping attraktiverForschende der Hochschule Aalen untersuchen Zukunftsstrategien für Online-Shops

Die Augmented-Reality-Technologie macht den Online-Einkauf durch virtuelle Anproben oder 3D-Produktdarstellungen attraktiver. Fotohinweis: © Hochschule Aalen

Mo, 11. Oktober 2021 Marktentwicklungen und Kundenbedürfnisse richtig deuten, Technologie-Trends erkennen, Innovationen und Produkte von morgen erfolgreich verkaufen – mit diesen Themen hat sich ein interdisziplinäres Team unter der Federführung des Studienbereichs Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Hochschule Aalen insbesondere in Bezug auf den Online-Handel intensiv beschäftigt. Die Ergebnisse einer Studie zum Einsatz von Argumented Reality im Online-Shopping zeigen, dass sowohl die Kund:innen als auch der Handel davon enorm profitieren können.

Research in Germany – warum das Forschen an deutschen Hochschulen interessant istHochschule Aalen und SmartPro präsentieren sich auf virtueller Karrieremesse

Die Hochschule Aalen präsentiert sich auf der virtuellen Karrieremesse „Research in Germany“. Grafik: Research in Germany

Fr, 08. Oktober 2021 Der Deutsche Akademische Austauschdienst DAAD gibt am 14. Oktober erstmals ausschließlich Hochschulen vom Typ Hochschulen für angewandte Wissenschaften / Fachhochschulen, die Möglichkeit, sich einem internationalen Publikum auf der virtuellen Karrieremesse „Research in Germany“ zu präsentieren. Die Hochschule Aalen wurde ausgewählt und stellt vor, an welchen zukunftsträchtigen und anwendungsorientierten Themen sie forscht und warum sie auch als Arbeitgeber für Nachwuchswissenschaftler:innen aus dem Ausland attraktiv ist.

Astronaut Charles Moss Duke kommt am 14. Oktober an die Hochschule AalenAmerikaner war 1972 als bisher jüngster Mensch auf dem Mond

Charles Duke bei seinem Mondspaziergang 1972. Foto: privat

Fr, 08. Oktober 2021 My walk on the moon lasted three days. My walk with God will last forever. Mein Mondspaziergang dauerte drei Tage. Mein Gang mit Gott wird ewig dauern.- So beschreibt Charles Moss Duke, ehe-maliger Apollo-16 Astronaut die Erfahrungen seiner Mondreise von 1972 und seine Erlebnisse mit dem christlichen Glauben. Duke ist einer der vier noch lebenden Männer, die den Mond betreten haben. Am Donnerstag, 14. Oktober 2021 um 19:30 Uhr ist Duke zu Gast in der Aula der Hochschule Aalen.

1.200 Erstsemester starten ins Wintersemester 2021/22 Hochschule Aalen setzt auf hybride Lehre mit möglichst viel Präsenz

Prof. Dr. Gerhard Schneider (rechts), Rektor der Hochschule Aalen, und Aalens Oberbürgermeister Frederick Brütting bei der Erstsemesterbegrüßung in der Aula der Hochschule Aalen. Fotohinweis: Hochschule Aalen | Uwe Reinisch

Di, 05. Oktober 2021 Herzlich willkommen an der Hochschule Aalen: Bei der Erstsemesterbegrüßung war die Aula zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wieder voll besetzt mit Studierenden. Die Veranstaltung war der Auftakt ins Wintersemester 2021/22 für rund 1.200 Erstsemester. „Ein Studium an der Hochschule Aalen ist eine hervorragende Basis für das spätere Berufsleben“, begrüßte Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider die Studierenden und gratulierte ihnen zu ihrer Entscheidung, ihr Studium in Aalen aufzunehmen.

Begeisterung für Naturwissenschaften und Technik für alle GenerationenProf. Dr. Lukas Amadeus Schachner für Fachdidaktik Physik und Technik stellt sich vor

Professor für Fachdidaktik Physik und Technik - Dr. Lukas Amadeus Schachner vereint ingenieurwissenschaftliche Inhalte mit Fachpädagogik. | Foto: Nina Schaible

Di, 05. Oktober 2021 Zum Wintersemester 2021/22 startete Prof. Dr. Lukas Amadeus Schachner an der Hochschule Aalen im Studienbereich Mechatronik als Professor für Fachdidaktik Physik und Technik. Wie großartig man jungen Menschen Naturwissenschaft vermitteln kann, hat er bereits in seiner vorherigen Tätigkeit als Lehrer erfahren. Er unterrichtete in den vergangenen neun Jahren als Physik- und Techniklehrer in Schwäbisch Gmünd am Landesgymnasium für Hochbegabte.

Mit der Maus auf den Spuren der Energie von Morgen„Türen auf mit der Maus“ an der Hochschule Aalen voller Erfolg

„Forschen für die Zukunft“: Jungforscher erkundeten bei der Aktion „Türen auf mit der Maus“ die neuen Forschungsgebäude der Hochschule Aalen. Foto: © Hochschule Aalen | Kevin Pham

Mo, 04. Oktober 2021 Am 03. Oktober 2021 war es so weit: im Rahmen der bundesweiten Aktion „Türen auf mit der Maus“ öffneten die Hochschule Aalen und das explorhino ihre Türen für zwanzig Kinder. Unter dem Motto „Forschen für die Zukunft“ erkundeten die Kinder zunächst die neuen Forschungsgebäude der Hochschule, bevor es in das Experimentemuseum explorhino ging. Hier konnten die Kinder ihre Kreativität beim Bau der Stadt der Zukunft ausleben.

Auftakt des Industriedialogs im Wintersemester 21/22Jetzt anmelden und am 14.10.2021 teilnehmen

Am 14.10.2021 findet der erste Industriedialog im Wintersemester 21/22 statt. Grafik: Zentrum I4.0

Mo, 04. Oktober 2021 Eine Plattform für den Austausch zwischen Interessierten der Industrie 4.0 zu schaffen, hat sich die TPBW I4.0 mit Sitz im Zentrum I4.0 zum Ziel gesetzt. Daher findet auch in diesem Wintersemester 21/22 wieder der Industriedialog statt. Der Themenschwerpunkt zum Auftakt liegt auf der Künstlichen Intelligenz. Dazu werden zwei Referenten aus der Praxis Vorträge über die Anwendungsmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz halten. Eine Anmeldung ist bis zum 13.10.21 möglich.

Sinnliche Herangehensweise an ForschungKunst am Bau am Forschungsgebäude der Hochschule Aalen eröffnet

Von links: Martina Geist, Künstlerin und Mitglied der Kunstkommission, Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen, Künstlerin Nadja Schöllhammer, Karola Lake, Vertreterin von Vermögen und Bau Baden-Württemberg und Leiterin der Kunstkommission, sowie Prof. Martin Pietzsch von der Hochschule Aalen vor dem Kunstwerk „FIELDS I“. Fotohinweis: © Hochschule Aalen | Dr. Timo Bernthaler

Fr, 01. Oktober 2021 Fließende, zuckende, strömende Linien, die beim Betrachter ein weites Feld an Assoziationen eröffnen und sinnlich an Forschungsansätze andocken: Seit wenigen Tagen ziert eine zweiteilige Kunst unter dem Titel „FIELDS I + II“ die Wände des neuen Forschungsgebäudes an der Hochschule Aalen. Erschaffen wurden die beiden Kunstwerke von der in Berlin lebenden Künstlerin Nadja Schöllhammer. Nun wurden sie im Rahmen einer Vernissage offiziell eingeweiht.
News als RSS abonnieren