Aktuelles zum Coronavirus
Drei Bilder. 1: Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz (FFP2, KN95/N95, OP-Maske) auf dem gesamten Campus. 2: Halten Sie den Minestabstand von 1,5 Metern ein. 3: Die Vorlesungen finden aktuell in der Regel online statt.

Aktuelle Meldungen

Prof. Dr. Harald Riegel wird Rektor der Hochschule AalenHochschulwahlversammlung wählt Physiker mit großer Mehrheit

Thumb dr. karl lamprecht  rechts   vorsitzender des hochschulrats  gratuliert prof. dr. harald riegel  mitte  zur rektorwahl. der physiker wird ab 2022 nachfolger von prof. dr. gerhard schneider. foto hochschule aalen jan walford

Dr. Karl Lamprecht (rechts), Vorsitzender des Hochschulrats, gratuliert Prof. Dr. Harald Riegel (Mitte) zur Rektorwahl. Der Physiker wird ab 2022 Nachfolger von Prof. Dr. Gerhard Schneider. Foto: Hochschule Aalen | Jan Walford

Mi, 14. April 2021 Hochschulrat und Senat der Hochschule Aalen haben am Mittwoch, 14. April 2021, einen neuen Rektor gewählt: Prof. Dr. Harald Riegel von der Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik wird zum 1. Januar 2022 die Nachfolge von Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider antreten. Der promovierte Physiker ist seit 2009 an der Hochschule Aalen und seit sieben Jahren als Prorektor für den Bereich Lehre, Kommunikation und internationale Beziehungen zuständig.

Hochschule Aalen ist Teil der deutschlandweiten „Forschungsfabrik Batterie“Forschende des Instituts für Materialforschung erhalten rund 1,25 Millionen Euro Förderung

Thumb 210419 foto3 imfaa aqua rechts volker knoblauch links weisenberger fotografthomasklink

3. Christian Weisenberger (links) und Prof. Dr. Volker Knoblauch erforschen die Mikrostruktur von Batterien, um sie noch leistungsfähiger zu machen. Fotohinweis: © Hochschule Aalen | Thomas Klink

Di, 20. April 2021 Die Umstellung auf neue Antriebstechnologien und die verbesserte Energiespeicherung sind zentrale Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Hochschule Aalen arbeitet aktiv an Lösungen, die anwendungsorientierte Forschung im Bereich der Batterietechnologie ist mittlerweile zu einem der größten Forschungsfelder geworden. Die entscheidenden Fragen sind, wie Batterien noch leistungsfähiger, langlebiger und zeitgleich sicherer gemacht werden können. Diesen geht das Institut für Materialforschung (IMFAA) jetzt als Teil der deutschlandweiten „Forschungsfabrik Batterie“ in drei neuen Projekten nach. Dafür erhält die Hochschule Aalen vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) rund 1,25 Millionen Euro Förderung.

Mit Biopharmazie Pandemien und Krebs bekämpfenExpertinnen und Experten werden im neuen Studiengang Biopharmazeutische Wissenschaften an der Hochschule Aalen ausgebildet

Thumb 120421 biopharma schnelltest prbeginn 2

Die Hochschule Aalen bietet seit dem Sommersemester 2021 den Studiengang Biopharmazeutische Wissenschaften an. Foto: © Hochschule Aalen | Prof. Dr. Dirk Flottmann

Fr, 16. April 2021 Ob mRNA-basierte Impfstoffe zur Bekämpfung der Corona-Pandemie oder die Entwicklung von Antikörpertherapien zur Krebsbehandlung: Die Biopharmazie wird im Gesundheitsbereich immer wichtiger. Expertinnen und Experten auf diesem Gebiet werden dringend gesucht. An der Hochschule Aalen werden diese ab sofort ausgebildet: Im neuen fachübergreifenden Bachelor-Studiengang Biopharmazeutische Wissenschaften lernen die Studierenden alles, um biobasierte Wirkstoffe zum Wohle der Menschen zu entwickeln.

Klimaschutz in der PraxisHochschule Aalen startet innovatives Klimaschutz-Projekt mit der Firma König

Thumb 20210415 klimaschutz praxis martinahofmann

Frau Prof. Dr.-Ing. Martina Hofmann (2. v. rechts) und Herr Bernd König (rechts) mit Studierenden.

Fr, 16. April 2021, 10:30 Uhr Der Klimawandel stellt Unternehmen zukünftig vor neue Herausforderungen. Dezentrale Energieversorgung, Erneuerbare Energien und Energieeffizienz in der Produktion sind Themen, die zunehmend auch die kleinen und mittelständigen Unternehmen (KMU) im Ostalbkreis betreffen. An dieser Stelle setzt die Hochschule Aalen mit dem neue Lehr-Konzept „Klimaschutz-Praxis“ an.
Thumb pnr 375 visualisierung digital innovation space copyright isin und co..jpg.420512

Der Digital Innovation Space wird auch von der Hochschule Aalen genutzt werden. Grafik: Isin und Co.

Do, 15. April 2021 In Anwesenheit zahlreicher Landesmininsterien wurden gestern auf einer virtuellen Veranstaltung die Ergebnisse des RegioWIN-Wettbewerbs 2030 bekanntgegeben. Der Ostalbkreis darf sich weiterhin als WINregion, als eine Region Baden-Württembergs mit hoher Innovationskraft, bezeichnen und erhält eine Förderung für zwei Leuchtturmprojekte im Volumen von mehr als 15 Millionen Euro.

Geschäftsmodelle nachhaltig denken mit CoSyEin Modell für ganzhaltig nachhaltige Geschäftsmodelle entwickelt an der Hochschule Aalen

Thumb 20210405 cosy stefaniebango

Masterandin Stefanie Bango hat das Modell CoSy „Der Circle of Sustainability" für nachhaltige Unternehmensgründungen entwickelt

Di, 13. April 2021 Nachhaltig durchstarten? Nicht nur Gründer sein, sondern auch die Welt verbessern? Dazu gehört es, Geschäftsmodelle ganzheitlich und nachhaltig zu denken. Dazu hat Studentin Stefanie Bango das Konzept CoSy „Der Circle of Sustainability“.
Thumb image001
Mo, 12. April 2021 Die VDCO, VDCO Young und die Hochschule Aalen laden zum VDCO Symposium am Montag, 12. April 2021 ab 19:00 Uhr herzlich ein. Unter den Referierenden sind Yvonne Gier, Tobias Bracher und Niklas Müller-Amon.

Kinder-Uni des explorhino zu optischen TäuschungenJetzt für die nächste Online-Veranstaltung am Samstag anmelden

Thumb aufgrund der aktuellen situation findet die kinder uni von prof. dr. bernd lingelbach nicht an der hochschule aalen sondern online statt.

Aufgrund der aktuellen Situation findet die Kinder-Uni von Prof. Dr. Bernd Lingelbach nicht an der Hochschule Aalen sondern online statt. Foto: explorhino

So, 11. April 2021 Ist alles was wir sehen, auch wahr? Oder handelt es sich etwa manchmal um eine Täuschung? Diesen Fragen geht Prof. Dr. Bernd Lingelbach gemeinsam mit den Teilnehmenden in der nächsten Kinder-Uni des explorhino am Samstag, den 17. April 2021, nach.

Hochschule Aalen als Botschafter für Forschung und Transfer auf Hannover Messe aktivSmartPro-Team präsentiert Aktivitäten dem internationalem Publikum digital

Thumb 210409 hannovermesse smartpro

Auf der Hannover Messe 2021 präsentiert die Hochschule Aalen ihre starke Vernetzung von Forschung, Transfer und Innovation.

Fr, 09. April 2021 Die Hochschule Aalen präsentiert ihre Forschungs- und Transferaktivitäten unter Leitung der SmartPro-Partnerschaft vom 12. bis 16. April 2021 auf der digitalen Hannover Messe 2021.

Digitale Helfer unterstützen im AlterStudierende der Hochschule Aalen entwickeln Prototyp einer App zur Vermittlung von ambulanten Versorgungsangeboten

Thumb so k nnte die app aussehen  die von studierenden der hochschule aalen mit belisa b bingen f r seniorinnen und senioren entwickelt wurde foto hochschule aalen prof. dr. ralf von baer

So könnte die App aussehen, die von Studierenden der Hochschule Aalen mit belisa Böbingen für Seniorinnen und Senioren entwickelt wurde. Foto: Hochschule Aalen | Prof. Dr. Ralf von Baer

Do, 08. April 2021 Ein digitaler Helfer für alle Lebenslagen: Studierende der Hochschule Aalen haben eine App entwickelt, die ältere Menschen bei der Bewältigung ihres Alltags unterstützen soll. Ob Hilfe bei der Fachpflege, im Haushalt, in psychischen Notlagen, Hinweise zur Sicherheit oder Hol-, Bring- und Fahrdienste – in der App sind alle wichtigen Informationen mit einem Klick abrufbar. Entwickelt wurde diese in Zusammenarbeit mit belisa Böbingen, einer Informations- und Vermittlungsplattform für Leistungen rund um das betreute Wohnen zu Hause.

Künstliche Intelligenz verstehen und innovative Ideen umsetzenGraduate Campus der Hochschule Aalen bietet neuen Master Artificial Intelligence an

Thumb ai 2

Der berufsbegleitenden Master Artificial Intelligence des Graduate Campus der Hochschule Aalen macht das Thema Künstliche Intelligenz für Nicht-Informatiker anwendbar.

Do, 08. April 2021 Künstliche Intelligenz wird als Schlüsseltechnologie immer wichtiger in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Große Konzerne richten bereits eigene AI-Kompetenzzentren ein. Kleine und mittelständische Unternehmen hingegen, benötigen die Expertise wie sie mit künstlicher Intelligenz Effizienzsteigerungspotenziale umsetzen können. Die Hochschulen Aalen, Mannheim und Ravensburg haben daher die ai-university.de ins Leben gerufen.
News als RSS abonnieren