Hochschule und Landkreis fördern Transfer und regionale Innovation mit dem Projekt T-REGIO

Das Projekt

Das Projekt „Transfermanagement und Regionale Innovationsförderung Ostalb“ (T-REGIO) konnte im Rahmen der Ausschreibung „Förderung von regionalem Innovationsmanagement in Baden-Württemberg“ des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau 2018 überzeugen und ist eng mit der regionalen Entwicklungsstrategie „Nachhaltige Innovationen im Ostalbkreis (NiO) – Zukunftsideen für Menschen und ihre Umwelt“ verbunden, welche im Vorfeld des Wettbewerbs „Regionale Wettbewerbsfähigkeit durch Innovation und Nachhaltigkeit (RegioWIN)“ weiterentwickelt wurde.

Das Projekt konnte 2019 starten und leistet wertvolle Beiträge zur strategischen Weiterentwicklung des regionalen Innovationssystems sowie zur stärkeren Vernetzung regionaler Akteure. Ziel ist es dabei, möglichst viele maßgebliche Stakeholder zu integrieren, interne und externe Impulse für die Weiterentwicklung zu erhalten und die Nutzung von Synergien zu fördern.

Image 100 logo nio wei


Das Landratsamt Ostalbkreis als Konsortialführer und die Hochschule Aalen als Konsortialpartner setzen T-REGIO in ihren jeweiligen Teilbereichen und gemeinsamen Maßnahmen um.

Unsere Zielgruppe

T-REGIO richtet sich insbesondere an regionale Akteure und Einrichtungen in den Bereichen Wissens- und Technologietransfer, daneben aber ebenso an Beteiligte aus der Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

Unsere Ziele

Zentrale Ziele sind die Stärkung des regionalen Innovationssystems und die engere Vernetzung der Innovationsakteure im Landkreis. Darüber hinaus, werden auch Akteure aus den Bereichen Transfer und Innovation aus ganz Ostwürttemberg angesprochen und als Projektpartner eingebunden. Diese Vernetzung kommt dabei insbesondere kleineren und mittleren Unternehmen (KMU) zugute, da sie eine wesentliche Rolle in der regionalen Wirtschaftsstruktur Baden-Württembergs spielen.

Die Ziele und Maßnahmen des Projekts lassen sich den Bereichen Strategie, Qualität, Dialog und Transformation zuordnen.

Image 100 strategie schriftzug wei


NIO als zentrale Strategie für nachhaltige Innovationen im Ostalbkreis

Image 100 qualit t schriftzug wei


Steigerung der Qualität und Agilität im regionalen Transfer

Image 100 dialog schriftzug wei  600ppi


Erhöhung der Sichtbarkeit, Transparenz und Wertschätzung des Regionaltransfers

Image 100 transformation schriftzug wei


Technologische Umsetzung aussichtsreicher Ideen aus der Region

Ihre Regionale Transfereinheit

Image 300 t regio logo neu nio1


Bei Fragen oder Anliegen können Sie sich gerne an die Transfereinheit mit Sitz an der Hochschule Aalen wenden:


t-regio@hs-aalen.de


Ihre AnsprechpartnerInnen 

Fördermittelgeber

Konsortialführer

Projektpartner