Termin

Der Autoritarismus wird als politisches System des eingeschränkten Pluralismus verstanden. Der Vortrag beschäftigt sich mit den Eigenschaften jener Autoritarismen, die aus dem Kommunismus hervorgegangen sind. Zwar ist ein Autoritarismus die natürliche Übergangsform vom Totalitarismus zur Demokratie, weil er Elemente beider Seiten vereinigt. Tatsächlich hat die politische Nomenklatura in vielen unabhängig gewordenen Sowjetrepubliken auf die Verfestigung der autoritären Strukturen hingearbeitet.


Räume
Beethovenstraße, Neue Aula / Hörsaalgebäude (HS) Aula

Anzahl der Workloadstunden
5