Termin

Gesellschaftliche Diskurse um Digitalisierung zeichnen häufig ein bipolares Bild von der Zukunft menschlicher Arbeit: Auf der einen Seite hochqualifizierte Kreative, deren Tätigkeiten angereichert werden, auf der anderen eine breite Dequalifizierung bis hin zum Wegfall vieler Tätigkeiten. Betriebliche Realitäten widersprechen aber häufig den hochfliegenden Diskursen. Digitalisierung ist auch ein gesellschaftlicher und sozialer Prozess, der verhandelt werden kann und muss.

Dr. Stefan Sauer, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. München



Räume
Beethovenstraße, Neue Aula / Hörsaalgebäude (HS) Aula

Anzahl der Workloadstunden
5