News und Presse

Trillionstelsekunden für die ZukunftUltrakurze Laserpulse – Bindeglied zwischen Hochschule Aalen und Physik-Nobelpreis 2023

Wechselwirkung von Licht mit Materie verstehen: Prof. Dr. Anne Harth (li.) forscht mit modernen Lasersystemen und Ultrakurzpuls-Lasern zur Schlüsseltechnologie Photonik. © Hochschule Aalen | Samuel Burkart

Mi, 25. Oktober 2023 Elektronen bewegen sich in den Zeitskalen von Attosekunden. Das ist das Milliardstel einer Milliardstelsekunde. So kurze Ereignisse lassen sich nur mit speziellen ultraschnellen Technologien untersuchen. Drei Forschende, die Methoden entwickelt haben, um extrem kurze Lichtimpulse zu erzeugen und zu messen, wurden in diesem Jahr mit dem Physik-Nobelpreis ausgezeichnet. Mit der Nobelpreisträgerin L’Huillier arbeitete auch Prof. Dr. Anne Harth, bevor sie vor zwei Jahren an die Hochschule Aalen kam.

Nachwuchsförderung im Bereich biomedizinischer BildgebungPhotonik der Hochschule Aalen ist Teil eines europaweiten Forschungskonsortiums

Prof. Dr. Andreas Walter und sein Team forschen in einem europäischen Promotionsnetzwerk an biomedizinischer Bildgebung. © Hochschule Aalen | Nina Schaible

Fr, 21. Juli 2023 Eine europaweite Zusammenarbeit mit weiteren führenden Forschungsorganisationen, die Ausbildung einer neuen Generation von Doktoranden sowie ein tieferes Verständnis von Krankheiten und die Entwicklung neuer Therapieansätze – all diese Ziele beinhaltet das Forschungsprojekt CLEXM – Correlative Light, Electron and X-ray Microscopy.

Das Qualitätsorakel KIZentrum für Optische Technologien entwickelt KI zur hochgenauen Vorhersage von Materialabtrag und Oberflächenrauheit

KI zur Qualitätsvorhersage bei roboterbasierter Politur: Prof. Dr. Rainer Börret mit Mitarbeitenden am Zentrum für Optische Technologien. © Hochschule Aalen | Samuel Burkart

Fr, 21. April 2023 Mikrochips werden nicht nur in Smartphones in großen Stückzahlen benötigt, sondern auch für Sprachassistenten oder autonom fahrende Autos. Entscheidend für die Leistungsfähigkeit ist insbesondere die Qualität der Oberflächen in den Lithografiesystemen, mit denen sie hergestellt werden. Roboterbasierte Politur spielt dabei eine zentrale Rolle. Eine KI-Lösung, die Vorhersagen zum erfolgenden Materialabtrag mit einer Genauigkeit von über 99 Prozent treffen kann – das ist keine Zukunftsvision. Die Methode wurde im Zentrum für Optische Technologien realisiert. Wie genau erläutert dieser Beitrag zum heutigen „Welttag der Kreativität und Innovation“.

Energieeffiziente Beleuchtung durch MikrolinsenDoktorand der Hochschule Aalen unterstützt Klimaschutz

Mikrolinsen für mehr Klimaschutz: Doktorand Mike Dohmen an seinem experimentellen Aufbau am Zentrum für Optische Technologien. © Hochschule Aalen | Nina Schaible

Sa, 25. März 2023 Menschen auf der ganzen Welt schalten zur 17. Earth Hour am 25. März 2023 um 20.30 Uhr Ortszeit das Licht aus und setzen so ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz. Energieeffiziente Lichtverteilung ist neben absoluter Dunkelheit eine wichtige Maßnahme, um Ressourcen zu sparen. Ein Doktorand der Hochschule Aalen arbeitet am Zentrum für Optische Technologien (ZOT) an selbst hergestellten Mikrolinsen. Mit ihrer Hilfe kann Beleuchtung zielgenau, blendungsfrei und ohne Streuverlust eingesetzt werden.

Nina Schaible

+49 7361 576-4710
G1 0.11