Lebenslauf

Markus Glück erhielt im März 2021 den Ruf für den Lehrstuhl „Automatisierung und Robotik in der Fertigungstechnik“ im Studienbereich Mechatronik an der Hochschule Aalen. Zuvor war er von 2016-2021 als Chief Innovation Officer in Geschäftsführerverantwortung beim Greif- und Handhabungsspezialisten SCHUNK GmbH & Co in Lauffen/Neckar tätig; verantwortlich für Forschung und Entwicklung. Von 2002-2016 war er Geschäftsführer der Technologie Centrum Westbayern GmbH – einem Produktionsmechatronik An-Institut der Hochschule Augsburg in Nördlingen – und von 2008-2016 lehrte er bereits als Professor an der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg.

Markus Glück studierte Elektrotechnik an der Universität Ulm. Anschließend war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum der Daimler AG in Ulm, danach Mitglied des Führungsteams der Mattson Thermal Products GmbH.

seit 04/2021
Professur für das Lehrgebiet „Automatisierung und Robotik in der Fertigungstechnik“ an der Fakultät Optik und Mechatronik, im Studiengang Mechatronik an der Hochschule Aalen
04/2014-09/2016
Professur für das Lehrgebiet „Produktionsmesstechnik“ an der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik, in den Studiengängen Maschinenbau und Elektrotechnik an der Hochschule Augsburg
04/2008-09/2014
Stiftungsprofessur für das Lehrgebiet „Innovationsmanagement in der Mechatronik“ an der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik, in den Studiengängen Maschinenbau und Elektrotechnik an der Hochschule Augsburg
10/2003-09/2005
Lehrbeauftragter für das Fach „MEMS – Mikro-Elektro-Mechanische-Systeme“ an der Fakultät Elektrotechnik an der Hochschule Augsburg
09/2006-07/2009
Gastdozent an der Fritz-Hopf-Technikerschule in Nördlingen für das Fach „Mechatronische Systeme I – Sensoren und Antriebe“
09/2009-02/2016
Gastdozent an der Fritz-Hopf-Technikerschule in Nördlingen für das Fach „Mechatronische Systeme II – Industrielle Bildverarbeitung“
03/2016-02/2020
Chief Innovation Officer / Geschäftsführer Forschung und Entwicklung bei SCHUNK GmbH & Co. KG in Lauffen / Neckar
01/2002-02/2016
Geschäftsführer Technologie Centrum Westbayern GmbH, Nördlingen, einem Produktionsmechatronik An-Institut der Hochschule Augsburg
01/1998-12/2001
Mitglied der Entwicklungsleitung bei Mattson Thermal Products GmbH (zuvor STEAG RTP Systems) in Ulm, von 04/1999-04/2002 Auslandspraxis in Sunnyvale (CA) im Silicon Valley
01/1995-12/1997
Externe Promotion als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungszentrum Ulm der Daimler AG
09/1979-05/1988
Gymnasium Ehingen / Donau
07/1988-09/1989
Grundwehrdienst, Gebirgsfernmelder in Murnau
09/1989-12/1994
Studium der Elektrotechnik an Universität Ulm, externe Studien- und Diplomarbeit am Forschungszentrum Ulm der Daimler AG
01/1995-03/1999
Promotion an der Fakultät Ingenieurwissenschaften der Universität Ulm in Zusammenarbeit mit der Daimler AG
  • Mitglied im Verein Deutscher Ingenieure VDI e.V., von 2008-2014 Vorsitzender des Bezirksvereins Augsburg im IDI
  • Mitglied des Fachausschusses „Forschung & Innovation“ im VDMA e. V. (2017-2021)
  • Mitglied im Fachbeirat Mechatronik der Hochschule Heilbronn (2018-2021)
  • Vizepräsident der EUnited Robotics Engineering Association
  • Vorsitzender des Fördervereins der Fritz-Hopf-Technikerschule in Nördlingen
  • Vorsitzender des Aufsichtsrats der Raiffeisen-Volksbank Ries eG in Nördlingen

Markus gl ck web

Prof. Dr.-Ing. Markus Glueck

+49 7361 576-4555
Sprechzeiten
nach Absprache