News und Presse

Gießereilabor der Hochschule Aalen auf der Euroguss 2022 in NürnbergTechnik, Prozesse, Produkte – die Druckguss-Branche traf sich

Prof. Dr. Lothar Kallien, Leiter des Gießereilabors, mit Team auf seinem Messestand auf der Euroguss 2022

Do, 23. Juni 2022 Fertigungsspezialisten, Entwickler und Einkäufer von Automobilzulieferern, Automobilherstellern, Gießereien sowie aus dem Maschinen- und Anlagenbau stellten die größte Besuchergruppe auf der 14. EUROGUSS 2022 im Messezentrum Nürnberg. Doch auch Elektronikindustrie, Oberflächentechnik, Medizin und Energietechnik waren auf der größten Fachmesse rund um Druckgussverfahren bestens vertreten. So zeigte auch die Hochschule Aalen auf dem Stand „Forschung, die Wissen schafft“ ihre neuesten Entwicklungen. Die Messe war trotz der pandemiebedingten Verlegung in die Pfingstferien extrem gut besucht.

Das Gießereikolloquium 2022 war gut besucht

Di, 17. Mai 2022 Zum diesjährigen Aalener Gießerei Kolloquium begrüßten der neue Oberbürgermeister der Stadt Aalen Frederick Brütting und Prof. Dr. Lothar Kallien mehr als 200 angereiste Vertreter der Gießereibranche und interessierte Studierende. Auch dieses Jahr kann die Hochschule ihre Spitzenposition in Sachen Forschung behaupten. Gemäß des neuen Förderatlas der Deutschen Forschungsgemeinschaft DFG 2021, in dem die Kennzahlen der Hochschulen zur öffentlich finanzierten Forschung veröffentlicht werden, liegt Aalen bei der FuE Projektförderung des Bundes deutschlandweit auf Platz 1, bei DFG-Bewilligungen auf Platz 2.

„Klimaschutz forciert den Leichtbau mehr denn je“Technologietag Leichtbau Regional in Schwäbisch Gmünd

Die Schlüsseltechnologie Leichtbau stand im Mittelpunkt des Technologietags Leichtbau Regional 2021 mit zahlreichen Referenten, organisiert von der IHK Ostwürttemberg, der Hochschule Aalen, der Leichtbau BW und weiteren Partnern. Bildhinweis: © Hochschule Aalen/ Michael Schmiedt, TZL

Di, 07. Dezember 2021 Zahlreiche Experten aus regionalen Unternehmen und der Hochschule Aalen kamen unter dem Motto „Anwendungsnah aus der Wirtschaft und Forschung für die Wirtschaft“ zusammen, um in spannenden Online- und Präsenzvorträgen die vielfältigen Möglichkeiten und Anwendungen des modernen Leichtbaus aufzuzeigen. Die knapp 40 Teilnehmer waren der Einladung der IHK Ostwürttemberg, der Hochschule Aalen sowie der Landesagentur Leichtbau BW und weiterer regionaler Partner in das Technologiezentrum Leichtbau (TZL) gefolgt, welches im Forum Gold und Silber in Schwäbisch Gmünd beheimatet ist.

Beste Verbindung gesucht Forschende der Hochschule Aalen bringen nicht nur die Elektromobilität durch verbesserte Materialverbindungen voran

Die dynamische Materialprüfanlage sucht die beste dauerhafte Materialverbindung.

Do, 20. Mai 2021 Die Zukunft gehört der Elektromobilität. Um die Leistung der Fahrzeuge mit alternativen Antriebskonzepten zu optimieren, müssen diese so wenig Gewicht wie möglich haben. Innovationen im Leichtbau sind dafür gefragt. Eine neue Maschine hilft den Forscherinnen und Forschern beispielsweise im Gießereilabor jetzt dabei, die Verbindung von Bauteilen aus Leichtmetallguss und kohlefaserverstärkten Kunststoff (CFK) zu verbessern, um den Herstellungsprozess schneller, besser und kostengünstiger zu machen.

Innovationen in DruckgussÜber 200 Teilnehmer beim Gießerei-Kolloquium in Aalen

Auf reges Interesse stießen die Vorträge beim Gießerei-Kolloquium.

Do, 16. Juni 2016 Über 200 Teilnehmer von Gießereien, Automobilherstellern und deren Zulieferern kamen zum zweitägigen Gießerei-Kolloquium an die Hochschule Aalen. 15 Zulieferer zeigten in einer Fachausstellung ihre Innovationen.

Schwarz daniel web

Daniel Schwarz

+49 7361 576-2497
604