Abbildung: BNE- Wochen 1 - 31.05

Die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium für Bildung und Forschung haben vom 1. bis 31. Mai 2021 die BNE Wochen ins Leben gerufen. Mit unseren Vorträgen „Build Back Better: Potentiale der Circular Economy“ am 4. Mai und "Mit BNE zu mehr Nachhaltigkeit" am 11. Mai leisten wir einen offiziellen Beitrag zum Rahmenprogramm der BNE Konferenzen und dem deutschlandweiten Auftakt des Programms: Bildung für nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirklichen – kurz „BNE 2030“.

News

Was soll die App zur Landesgartenschau in Ellwangen können?Studierende der Hochschule Aalen führen Umfrage zu digitalen Angeboten durch

Studierende der Hochschule Aalen führten zur Entwicklung einer App für die Landesgartenschau eine Bürgerbefragung durch,

Fr, 10. September 2021 Angehende Wirtschaftsingenieure der Hochschule Aalen ermittelten im vergangenen Semester, was sich die Ellwanger Bürger:innen von digitalen Angeboten zur Landesgartenschau wünschen.

Freuen sich über eine gelungene Kooperation (v.l.n.r.): Weleda-Mitarbeiterin Olga Gerashchenko sowie Berhan Atmaca, Peter Ebert, Franziska Gerstmeier, Iris Lienert und Annika Beifuss (alle von der Hochschule Aalen). Foto: © Hochschule Aalen

Di, 27. Juli 2021 In einer globalen und vernetzten Welt wird es immer notwendiger, sich ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen zu stellen. Aus diesem Grund hat das Unternehmen Weleda zusammen mit der Stadt Schwäbisch Gmünd ein Kompetenzzentrum für Bildung für nachhaltige Entwicklung, genannt „MUNDI“, gegründet. Zukünftig sollen unterschiedliche Gmünder Akteurinnen und Akteure vernetzt und koordiniert werden – mit dem Ziel, Konzepte für gemeinsame Bildungsinitiativen zu entwickeln und umzusetzen. Studierende der Hochschule Aalen unterstützten in den vergangenen Monaten das Projekt mit der Erstellung eines Kommunikationskonzepts.

Prof. Dr. Gerhard Schneider, Rektor der Hochschule Aalen, RCE-Verantwortliche Dr. Annika Beifuss und Prof. Dr. Ulrich Holzbaur, Nachhaltigkeitsbeauftragter der Hochschule Aalen, freuen sich über den positiven Bescheid der Universität der Vereinten Nationen.

Fr, 07. Februar 2020 Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit: Das Bildungsnetzwerk Ostwürttemberg zählt ab jetzt zu den regionalen Kompetenzzentren und darf sich offiziell Regional Centre of Expertise on Education for Sustainable Development (RCE Ostwürttemberg) nennen. Der Antrag der Hochschule Aalen auf Anerkennung als RCE wurde von der Universität der Vereinten Nationen positiv beschieden. Die Stadt Aalen unterstützt den Aufbau des RCE und hat dafür 15.000 Euro im Haushalt 2020 eingestellt.