News

Designierter CEO von ZEISS besucht Hochschule AalenDr. Karl Lamprecht informierte sich über Forschungsprojekte

Image 678 img 1204

Bei einem Besuch an der Hochschule Aalen informierte sich Dr. Karl Lamprecht, designierter Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG (Dritter v. l.), über verschiedene Forschungsprojekte.

Di, 07. Januar 2020

Dr. Karl Lamprecht, designierter Vorstandsvorsitzender der Carl Zeiss AG, besuchte kürzlich die Hochschule Aalen. Der promovierte Physiker wird zum 01. April 2020 Nachfolger von Prof. Dr. Michael Kaschke, der dann den Vorstandsvorsitz der Carl Zeiss AG an ihn abgeben wird. Nach dem Antrittsbesuch bei Prof. Dr. Gerhard Schneider machte sich Dr. Lamprecht, der auch die Nachfolge von Prof. Dr. Kaschke als Vorsitzender des Hochschulrats antreten wird, ein Bild von den hochwertig ausgestatteten Laboren an der Hochschule Aalen.

Der Weg führte ihn unter anderem ans LaserApplikationsZentrum (LAZ) und an das Institut für Materialforschung (IMFAA). Dort informierte sich Lamprecht über laufende Forschungsthemen aus den Bereichen additive Fertigung, Energiewandler, Energiespeicher und Anwendungen des Machine Learning. Dr. Lamprecht war sehr interessiert an den fachlichen Arbeiten, die die Wissenschaftler demonstrierten, und zeigte sich begeistert von der exzellenten Geräteinfrastruktur der beiden Forschungsinstitute. Die Hochschule Aalen sei in den strategischen Forschungsgebieten hervorragend aufgestellt und werde auch zukünftig ein wichtiger und regionaler Partner für Zeiss sein, so Lamprecht.