News

Vanini neue Nachhaltigkeitsreferentin der Hochschule„Ganzheitlicher Ansatz“: Hochschule Aalen will als Vorbild vorangehen

Image 678 191001 neuereferentin nachhaltigkeit fotojaninesoika

Die neue Nachhaltigkeitsreferentin Vanessa Vanini (rechts) mit ihrer Vorgängerin Daniela Dorrer.

Di, 01. Oktober 2019

Vorbild sein – im täglichen Leben genauso wie bei besonderen Veranstaltungen: Als neue Nachhaltigkeitsreferentin der Hochschule Aalen entwickelt Vanessa Vanini Konzepte für mehr Nachhaltigkeit. Einer ihrer Schwerpunkte liegt dabei in der Organisation von nachhaltigen Events. Wie das funktionieren kann, hat sie gerade erst beim SWR3 New Pop Festival unter Beweis gestellt. In ihrer Funktion löst Vanessa Vanini Daniela Dorrer ab, die zur Stadt Aalen wechselt.

Das Referat für Nachhaltige Entwicklung der Hochschule Aalen setzt seit 2008 die Bildung für Nachhaltige Entwicklung um und ist auch in den Bereichen Lehre, Forschung, Betrieb und Transfer aktiv. Es wird vom Senatsbeauftragten für Nachhaltige Entwicklung, Prof. Dr. Ulrich Holzbaur, geleitet. In den vergangenen drei Jahren hat Daniela Dorrer in der Position der Nachhaltigkeitsreferentin zahlreiche Projekte umgesetzt, darunter Aktivitäten zur Auszeichnung als fairtrade university, das Mehrweg-Projekt „Ausgebechert“, das Projekt „Die menschliche Seite des Bergbaus“ sowie der Aufbau des Regionalen Bildungsnetzwerks RCE Ostwürttemberg. Für diese Aktivitäten wurde die Hochschule mehrfach ausgezeichnet. Nachdem Daniela Dorrer als Koordinatorin für kommunale Entwicklungshilfeprojekte zur Stadt Aalen wechselt, übernimmt Vanessa Vanini die Aufgabe, die Hochschule nachhaltiger zu gestalten.

Lückenloser Übergang 

Vanessa Vanini hat an der Hochschule Aalen Gesundheitsmanagement studiert und mit dem Thema „Nachhaltiges Eventmanagement bei Festivals" am Beispiel des SWR3 New Pop Festival in Baden-Baden ihren Master of Arts abgeschlossen. Vanessa Vanini ist seit 2017 an der Hochschule Aalen im Referat für Nachhaltige Entwicklung und im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen tätig und betreute unter Leitung von Prof. Dr. Holzbaur studentische Projekte im Bereich Nachhaltigkeit und Nachhaltiges Eventmanagement sowie die Veranstaltungen des Referats. Vanini sieht einen ihrer Schwerpunkte in der Umsetzung des Whole Institution Approach: Eine Hochschule muss auch im täglichen Betrieb und bei Veranstaltungen Vorbild bezüglich der Nachhaltigkeit sein.

Nachhaltige Events 

Aus ihrer Masterarbeit und vielfältigen Projekten hat Vanini auch ihr Forschungsthema fokussiert: Sie untersucht Festivals und Events im öffentlichen Raum bezüglich der Nachhaltigkeit und berät Eventveranstalter bei der Umsetzung entsprechender Konzepte. Ende Oktober wird sie dazu gemeinsam mit Evelyn Neifer und Professor Holzbaur erste Ergebnisse auf der wissenschaftlichen Konferenz Eventforschung in Chemnitz präsentieren. Daneben soll die erfolgreiche Kooperation mit der Stadt und der Lokalen Agenda 21 im „Reallabor Aalen“ fortgesetzt werden. Dort werden regelmäßig studentische Projekte mit Nachhaltigkeitsbezug umgesetzt – dadurch erwerben die Studierenden auf der einen Seite Wissen und Kompetenzen und leisten auf der anderen Seite einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region.

Weitere Informationen zum Referat Nachhaltige Entwicklung gibt es hier.



Bildnachweis: © Hochschule Aalen/Janine Soika