News

Vorlesen

Apps für den HallenbodenProf. Dr. Zimmermann präsentiert skalierbaren Edge Computing Ansatz bei Deutsch-Chinesischem Workshop

Image 678 190604 deutsch chinesischer workshop

Am Deutsch-Chinesischen Workshop nahmen Delegationen von Universitäten und Hochschulen aus China, Taiwan und Baden-Württemberg teil.

Mi, 05. Juni 2019

Beim Sino-German Workshop 2019 trafen sich kürzlich fünfzehn Spitzenforscher der National Chiao Tung University in Taiwan, University of Electronic Science and Technology in China (UESTC), Hochschule Furtwangen, Hochschule für Technik in Stuttgart, DHBW Mannheim und der Hochschule Aalen. Ziel des Treffens: ein Austausch zu Verfahren, Technologien und Einsatzmöglichkeiten der Digitalisierung in der Industrie.

Eine Delegation mit Experten aus dem Bereich Industrie 4.0 von Universitäten aus China und Taiwan sowie Hochschulen aus Baden-Württemberg hat kürzlich die Hochschule Aalen besucht. Ein Höhepunkt war der Vortrag von Prof. Dr. Axel Zimmermann, dem Leiter des Zentrums Industrie 4.0 an der Hochschule Aalen. Er referierte zum Thema „Edge Processing Platform for scaleable industrial IoT Framworks“. Prof. Zimmermann präsentierte ein skalierbares und quelloffenes Framework für den Hallenboden.

Das Framework ermöglicht einen niedrigschwelligen Zugang zur Industrie 4.0-Anwendungen für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU). Mit dem Framework können IoT-Geräte mit -Applikationen nach dem Prinzip plug and work aus einem Hallenboden-App-Store kombiniert werden. Außerdem ermöglicht es Funktionen für die Planung, Steuerung und Kontrolle von Produkten und Prozessen in Fabriken. Die Funktionsweise des IoT-Frameworks wurde den Delegierten am Nachmittag im Rahmen einer Lab-Tour im Labor für Indutrie 4.0 an der Hochschule demonstriert. In weiteren Vorträgen wurden die Digitalisierungsthemen Digitaler Zwilling und prädiktive Wartung fachlich diskutiert. Der Workshop wurde im Haus der Wirtschaft in Stuttgart fortgesetzt. Baden Württemberg International (BWi) ist Mitinitiator und –Organisator des Workshops, dessen Auftaktveranstaltung im Jahr 2017 an der National Chiao Tung Universität in Taiwan stattfand. Im letzten Jahr trafen sich die Forscher an der UESTC in China. Die Fortsetzung für das Jahr 2020 ist bereits in der Planung.


Bildnachweis: © Hochschule Aalen/ Simone Haag