News

Innovationsprojekt T-REGIO prämiertKooperation der Hochschule Aalen mit dem Landratsamt Ostalbkreis

Image 678 pm485 2018 innovationsprojekt t regio im ostalbkreis wird pr miert bild   1461518

Freuen sich über die Prämierung: Dr. Ralf Schreck, Forschungsreferent der Hochschule Aalen, Andrea Hahn vom Ostalbkreis, Hochschulrektor Prof. Dr. Gerhard Schneider, Landrat Klaus Pavel sowie Ministerialdirektor Michael Kleiner (v.l.).

Do, 08. November 2018

Eine positive Nachricht gab es beim 8. Cluster-Forum Baden-Württemberg für den Ostalbkreis: Im Rahmen des Förderaufrufs „Regionales Innovationsmanagement“ hatte sich das Landratsamt gemeinsam mit der Hochschule Aalen um Fördermittel beworben und wurde dafür ausgezeichnet. Das Wirtschaftsministerium hatte Fördermittel in Höhe von insgesamt 1,6 Millionen Euro ausgelobt. Elf Preisträger aus ganz Baden-Württemberg können sich nun auf einen Anteil davon freuen.

Ziel des Förderaufrufs war es, die Vernetzung innerhalb der Region zum Thema Innovationen voranzutreiben, denn dort sieht die Landesregierung in ganz Baden-Württemberg Handlungsbedarf. „Es geht darum, dass alle auf Innovationen ausgerichteten Akteure sich besser koordinieren, wenn möglich auch Doppelstrukturen abbauen und gemeinsam Potenziale der Region erkennen und definieren“, so Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. Das prämierte Projekt T-REGIO des Ostalbkreises und der Hochschule Aalen steht für „Transfermanagement und regionale Innovationsförderung Ostalb“. Neben einer Evaluierung der bisherigen Maßnahmen ist auch eine dauerhafte Etablierung einer Transferstelle an der Hochschule geplant. Von hier aus können Innovationsprozesse nicht nur besser identifiziert werden, sondern auch beschleunigt und nachhaltig gestaltet werden.

Nach erfolgreicher Umsetzung von Projekten als „WINRegion“ in Baden-Württemberg ist die erneute Förderung für den Ostalbkreis eine ideale Ergänzung. So werden die bisher erreichten Ziele und Erkenntnisse bestmöglich weiterentwickelt. Es soll außerdem ein zusätzlicher Beitrag zur Unterstützung vor allem von kleinen und mittleren Unternehmen geleistet werden, der positive Strahlkraft für den gesamten Landkreis hat.