News

Starke Visitenkarte HochschulabschlussStudierende der Hochschule Aalen richten zum 24. Mal die AIM aus

Image 678 171018 aim auswahl carolin fischer  5

Auf allen Ebenen der Hochschule tummelten sich interessierte Studierende vor den Messeständen der Unternehmen.

Mi, 18. Oktober 2017

Bei Kaiserwetter fand an der Hochschule Aalen auch in diesem Jahr wieder die Aalener Industrie Messe unter Federführung des UStA e.V. statt. Von neun bis 14.30 Uhr tauschten sich Studierende an 140 Messeständen mit Vertretern der Wirtschaft aus, diskutierten und mit etwas Glück konnten sie auch einen Job finden.

Zum Auftakt begrüßte Rektor Prof. Dr. Gerhard Schneider die Studierenden und Vertreter der Wirtschaft. „Es wird ein spannender Tag“, versprach Schneider gleich zu Beginn und beschrieb das Ziel der AIM: „Es geht um Begegnungen unserer Studenten mit Wirtschaftsvertretern.“ In diesem Jahr gebe es sogar ein Novum: „Zum ersten Mal haben wir ein Unternehmen aus den USA zu Gast“, erklärte der Rektor stolz. Im Hinblick auf die Verleihung des Förderpreises des Fördervereins für besonders engagierte Studierende fügte Schneider hinzu: „Ihr Engagement wollen wir honorieren.“

Förderpreis verliehen an Fabian Burkhardt

Den Förderpreis des Fördervereins der Hochschule verlieh Jörn P. Makko, Geschäftsführer des Vereins. Im zwölften Jahr der Preisverleihung sei es schwer gewesen, einen Preisträger zu bestimmen: „Wir hatten dieses Jahr ein unglaublich starkes Bewerberfeld. Das hat uns in der Jury umgehauen!“ Fabian Burkhardt, Student der Materialographie/ Neue Materialien im siebten Semester, zeichne sich durch großes Engagement aus. Neben seiner Tätigkeit als Vorstand des Referats Finanzen in der Verfassten Studierendenschaft der Hochschule engagiere er sich in der Erstsemesterbetreuung und vor allem in der Organisation des Hochschulsports. Besonders für Taekwondo begeistere sich der Student auf und neben dem Campus. Seit seinem zehnten Lebensjahr betreibt Fabian Burkhardt diesen Sport schon und habe es dabei bereits zum dritten Dan gebracht. Der dritte Dan ist ein schwarzer Gürtel, der den Träger als einen Meisterschüler auszeichnet. In den Hochschul-Meisterschaften im Taekwondo platzierte sich Burkhardt unter den Top 10. „Wenn man weiß, dass beinahe der ganze deutsche Nationalkader ebenfalls an diesen Meisterschaften teilnimmt, ist das eine immense Leistung“, erklärte Makko anerkennend. Die Tugenden seines Sports – Respekt, Disziplin und einen fairen Umgang miteinander – integriere Fabian Burkhardt meisterlich in sein Studium, so Makko. Zum Abschluss erhielt Burkhardt eine Urkunde und das Preisgeld von 500 Euro. „Das lege ich fürs Masterstudium zurück“, blickt der Preisträger glücklich in die Zukunft. Und natürlich bleibt er der Werkstoffkunde und dem Taekwondo im Master treu.

Oberbürgermeister Thilo Rentschler stellte vor dem Messerundgang schmunzelnd fest: „Wenn die Studenten einladen, kommen auch alle.“ Für ihn sei es außerdem sehr erfreulich, wie sehr die regionalen Unternehmen hinter der „Aalener Industriemesse – AIM for students“ stehen, denn: „Diese Region ist bärenstark!“ Mit dem Verweis auf den Fachkräftemangel in beinahe allen Wirtschaftsbereichen hatte Rentschler dann noch einen guten Rat für alle Studierenden: „Strengt euch richtig an und ihr habt mit einem Abschluss von der Hochschule Aalen eine starke Visitenkarte in der Hand.“ Und diese gelte nicht nur in der Region etwas. „Die Strahlkraft der Hochschule wirkt auch über die Region hinaus“, schloss Rentschler sein Grußwort ab.

Eine Bildergalerie zur AIM folgt in Kürze.