Termin

Prof. Dr. Sebastian Feldmann: Chancen und Risiken der digitalen Transformation für die deutsche Industrie
Die digitale Transformation von Produkten und Dienstleistungen wird zunehmend vom internationalen Wettbewerb geprägt. Nahezu alle industrierelevanten Länder fahren eine Digitalisierungsstrategie um in wettbewerbsentscheidenden Geschäftsbereichen die Vorherschafft zu übernehmen. Im Rahmen des Vortrags soll der Prozess der digitalen Transformation am Unternehmensstandort Deutschland näher betrachtet werden. Hierbei wird ein Vergleich zu Industrieländern, die sich im Wettbewerb mit der hiesigen Industrie befinden, gezogen und ein Ausblick für Unternehmen sowie Forschungsgemeinschaften zur Umsetzung einer zukünftigen Digitalisierungsstrategie bei technischen Entwicklungen gegeben.

Prof. Dr. Steffen Schwarzer: Methodisch vernetzte Produktentstehung am Beispiel des Maschinenelements Zahnradpumpe
Mit der Notwendigkeit von Industrie 4.0 wird auch an den Produktentstehungsprozess neue Herausforderungen gestellt. Bereits in der Produktentwicklungsphase muss das Ziel einer ressourceneffizienten und kostengünstigen Herstellung von kundengerechten Produkten verfolgt werden, da in dieser Phase bereits ca. 70 % der Produktkosten festgelegt werden. In diesem Vortrag wird das methodisch vernetzte Entstehen von Produkten im Sinne Industrie 4.0 bereits in der Produktentwicklungsphase dargestellt. Am Beispiel einer Zahnradpumpe werden Wege aufgezeigt, die es ermöglichen einen virtuellen Prototyp zu gestalten und diesen frühzeitig in den digitalen Prozess einzusteuern, um Optimierungen oder das Entstehen eines digitalen Zwillings bereits in der Produktentwicklungsphase ressourcenschonend ermöglicht.

Räume
Beethovenstraße, Neue Aula / Hörsaalgebäude (HS) Aula