Termin

09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Für Studierenden ab dem 3. Semester!

Am 30. November ist das Ulmer Unternehmen Schutzwerk zum zweiten Mal zu Gast an der Hochschule. Die IT-Sicherheitsexperten veranstalten ein ganztägiges Live Hacking. Inhalte sind die forensische Untersuchung von Arbeitsspeicher-Abbildern, Reverse-Engineering, Hacking von Webanwendungen und die Untersuchung einer Android-App. Das Hacking Event richtet sich an Studierende ab dem dritten Semester. Um an dem Event teilnehmen zu können, werden ein Laptop mit lauffähigem Kali Linux (beispielsweise als virtuelle Maschine) sowie ein Ethernetkabel benötigt. 

Die Sicherheitsexperten aus Ulm haben einen Jeopardy-Style Capture-The-Flag Hacking Contest [1] vorbereitet, um interessante Themen aus der IT Security spielerisch zu erarbeiten und zu vertiefen.

Der Wettbewerb umfasst dabei unterschiedlichste Aufgabengebiete. Ein Teil der Aufgaben befasst sich mit einer forensischen Untersuchung von IT-Systemen, anhand von bereitgestellten Arbeitsspeicher-Abbildern.
Außerdem werden weitere Themen aus den Bereichen Web Application Hacking, der Algorithmik und Kryptografie behandelt.

Interessierte können sich ab sofort bei Prof. Dr. Christoph Karg anmelden. Die Anmeldung ist bis zum Freitag, 18.11.2016 möglich.


[1] https://ctftime.org/ctf-wtf/

Dozenten
Prof. Dr. Christoph Karg