Coronavirus

Informationen für Studierende

Bitte überprüfen Sie regelmäßig Ihr Studmail-Postfach, um sich laufend über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren. Wir halten Sie über E-Mail und diese Homepage über alle Entwicklungen auf dem Laufenden.

Der Senat der Hochschule Aalen hat am 29. April 2020 eine Satzung zur Festlegung von Regelungen im Rahmen der Corona-Krise beschlossen. 

Die entsprechende Satzung finden Sie hier:

Wichtige Informationen zum Prüfungsablauf im Sommersemester

Im untenstehenden Dokument finden Sie allgemeine Regelungen für den Prüfungszeitraum im Sommersemester 2020 sowie Beachtenswertes zum Ablauf der Prüfungen während der Corona-Pandemie.


Hier finden Sie verschiedene Handreichungen, Informationsdokumente und auch Dokumente die Sie zur Teilnahme an Prüfungen vorlegen müssen.

Aktualisierter Terminplan für das Sommersemester

Der Senat der Hochschule Aalen hat dem aktualisierten Terminplan für das Sommersemester 2020 zugestimmt.

Informationen für Erstsemester


Wichtige Informationen für Ihren Studienstart finden Sie unter www.hs-aalen.de/infosstudienanfaenger.


Informationen des Studierendenwerks Ulm für Erstsemester


Das Studierendenwerk Ulm verteilt an der Semestereröffnung normalerweise Erstsemestertüten. Da dies in diesem Semester nicht möglich war, hat das Studierendenwerk Ulm die Informationen für Sie in einem Dokument zusammengefasst:

Fragen zu folgenden Themen



______________________________________



___________________________________________




____________________________________________




___________________________________________________




Wenn Sie an einer Online-E-Klausur teilenehmen möchten, müssen Sie hierzu Ihr Einverständnis erklären. Bitte füllen Sie hierzu nachstehendes Dokument aus und senden Sie dieses bis spätestens 24. Juni 2020 an das Zentrale Prüfungsamt der Hochschule Aalen (postalisch oder per Mail an pruefungsamt@hs-aalen.de).

BITTE BEACHTEN SIE: Eine Teilnahme an Online-E-Prüfungen ist nur dann möglich, wenn das nachstehende Formblatt bis spätestens 24. Juni 2020 fristgerecht beim Zentralen Prüfungsamt der Hochschule Aalen mit allen benötigten Unterschriften eingereicht wurde. Liegt dieses Formblatt nicht fristgerecht vor, dann werden alle von Ihnen für das Sommersemester 2020 angemeldeten Online-E-Prüfungen automatisch abgemeldet. Eine Teilnahme an diesen Prüfungen ist dann nicht möglich! 


Sollte es Ihnen nicht möglich sein die Online-E-Prüfung von zu Hause abzulegen, so können Sie einen Antrag stellen (mit Begründung), um diese Online-E-Prüfung vor Ort an der Hochschule Aalen ablegen zu können. Das entsprechende Antragsformular finden Sie nachstehend

Bitte teilen Sie uns im Rahmen dieses Antrages mit, ob Sie Ihren eigenen Laptop an die Hochschule mitbringen oder ob Sie ein Gerät der Hochschule Aalen nutzen möchten. Sollten Sie zu einer Risikogruppe gehören dann benötigen wir entsprechende Informationen.

Wichtig: Der Antrag muss bis spätestens 24. Juni 2020 an der Hochschule Aalen beim Zentralen Prüfungsamt eingegangen sein (postalisch (Hochschule Aalen, Prüfungsamt, Postfach 17 28, 73428 Aalen) oder über Ihren Studmailaccount an pruefungsamt@hs-aalen.de).

Anträge die nach dem 24. Juni 2020 eingehen können nicht mehr berücksichtigt werden!

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Ablegen von Online-E-Pürfungen.

Es gibt verschiedene Szenarien zu den einzelnen Prüfungen. Die entsprechenden Erläuterungen finden Sie unter folgendem Link:

https://aalen.instructure.com/enroll/CJP6GX

Momentan wird kein Tablet unterstützt, bitte verwenden Sie einen PC oder Laptop mit Kamera und Mikrophon. 

Wir prüfen aktuell verschiedene Lösungsmöglichkeiten.

Nein, es ist nicht möglich die Prüfung auf einem Smartphone zu schreiben.

Für eine überwachte Prüfung benötigen Sie eine Webcam. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Dozenten. In begründeten Ausnahmefälle kann per Antrage die Online-E-Klausur an der Hochschule Aalen abgelegt werden. Hierzu könne Sie Ihren eigenen Laptop mitbringen oder ein Leihgerät während der Prüfung von der Hochschule Aalen erhalten.

Sie benötigen grundlegend nur einen Canvas-Zugang und das Programm DigiExam, welches als Proctoring-Tool verwendet wird.

Hier können Sie das Programm downloaden: https://www.digiexam.com/support/downloads-for-students/

Es wird eine stabile Internetverbindung von mindestens 1 Mbit/s benötigt.

Sie können eine externes Eingabemedium anschließen. Um mögliche Fehlerquellen zu eliminieren verwenden Sie bitte nur eine angeschlossene Maus und eine Tastatur.

Ja Sie können ein Headset während der Prüfung tragen.

Es wird eine stabile Internetverbindung von mindestens 1 Mbit/s benötigt.

Ja der Dozent kann Sie jederzeit beobachten ohne dass Sie dies bemerken.

Ja. Über die Chat-Funktion haben Sie die Möglichkeit sich mit Fragen an den Dozenten zu wenden Ebenso können Sie per Audio eine Frage direkt klären.

Live übertragen werden der Bildschirm, die Webcam und das Mikrofon.

Es werden der Bildschirm, das Video der Webcam und das Audio des Mikrofons aufgezeichnet.

Störgeräusche werden vom System erkannt und mit aufgezeichnet. Dies kann dann vom Dozenten ausgewertet werden. Achten Sie darauf, dass Sie die Prüfung möglichst in einem ruhigen Umfeld ablegen können. Schalten Sie Störfaktoren möglichst im Vorfeld aus.  

Sie können die Prüfung ohne Störung fortsetzen und abschließen.

Die Prüfung wird ohne Störung fortgesetzt. Die Videoaufnahme wird fortgesetzt, so dass für Sie keine Nachteile entstehen. Am Ende der Prüfung werden die Daten entweder über Internet hochgeladen (sofern die Verbindung wieder steht) oder auf einen USB-Stick gesichert und per Post oder persönlich an die Hochschule übermittelt.

Sie müssen den Dozenten oder die Hotline kontaktieren und nach Absprache erhalten Sie erneuten Zugriff auf die Prüfung.

Wenn bei der Abgabe kein Internet vorhanden ist muss die Prüfung auf einem Stick gesichert und per Post oder persönlich an die Hochschule übermittelt.

Die Noten werden weiterhin über das Notenportal der Hochschule Aalen (Online-Tools) veröffentlicht. Zur Prüfungseinsicht kann der Dozent verschiedene Wege wählen, kontaktieren Sie bitte Ihren Dozenten in diesem Fall.

Die Auswertung und Bewertung der Aufgaben obliegt dem jeweiligen Prüfer.

Achten Sie bitte darauf die in Canvas vorgegebenen Daten exakt für die Anmeldung in DigiExam zu übernehmen. Achten Sie besonders darauf das Ihr „student code“ zu 99% nicht Ihre Matrikelnummer ist.

Nein, DigiExam detektiert lediglich alle Geräusche. Die anschließende Bewertung dieser Meldungen obliegt dem Lehrenden. Tastatur-, Lüfter-, Atmen- oder Straßengeräusche werden Ihnen nicht als negativer Punkt angerechnet.

Wenn Sie mit Zettel und Stift arbeiten können Sie nicht auf den Bildschirm schauen, dies wissen auch die Lehrenden. Es wird Ihnen nicht als Nachteil angerechnet, wenn DigiExam dort eine Fehlermeldung ausgibt.

Bei diesem Problem wird der Explorer nicht richtig gestartet. Das Problem wurde mit dem letzten Update am 29.06. bereits behoben. Ihre Klausur wird jedoch vollständig abgegeben.

Bitte löschen Sie den Cache Ihres Browsers und aktivieren Sie die Cookies für Canvas. Unter Safari bitte auf die Version 11.0 oder höher Updaten und in den Einstellungen „Websiteübergreifendes Tracking verhindern“ deaktivieren.

Wenden Sie sich bitte an canvas@hs-aalen.de wir ändern Ihre Namen-E-Mail in die Matrikelnummer-E-Mail.

Während der Prüfungsphase kontaktieren Sie bitte die Hotline unter 07361-8292950. Bei Testklausuren starten Sie Ihren PC neu und kontaktieren Sie Ihren Lehrenden, damit dieser Sie für die Prüfung wieder freischalten kann. DigiExam speichert alle 10 Sekunden Ihre Eingaben.

Ja, dürfen Sie. Bitte bewahren Sie Ihr Handy während der Prüfung außer Reichweite auf. Wenn während der Klausur ein Problem auftritt kontaktieren Sie bitte unverzüglich die Hotline.

Informationen / Fragen zum Studienbetrieb

Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg) ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum künftig in einer Gruppe mit Angehörigen von bis zu zwei Haushalten oder bis zu zehn Personen gestattet. Dies gilt auch für die Hochschule Aalen.

Folgende Lernräume stehen Ihnen zur Verfügung:  Räume 120, 121, 122, 124, 125 auf dem Campus Beethovenstraße.

Die Hochschule Aalen ist von 7:00 - 22:00 Uhr geöffnet.

Bitte halten Sie sich zu Ihrer Sicherheit und auch der Sicherheit der anderen an diese Regelung.

Aktuell können Sie Ihre Chipkarte wie gewohnt an den jeweiligen Ladestationen aufladen.

Sie haben Ihre Chipkarte verloren oder Ihre Chipkarte funktioniert nicht mehr? Sie benötigen zwingend eine neue Chipkarte?

Bitte setzen Sie sich mit der Studentischen Abteilung in Verbindung. Wir werden Ihnen eine neue Chipkarte gegen die Gebühr in Höhe von 10,-- Euro ausstellen.

Zur Abholung vereinbaren Sie bitte direkt einen Termin mit der Stud. Abteilung. Tel: 07361-576-1299

BAföG-Geförderten wird auch bei Schließungen von Schulen und Hochschulen oder Einreisesperren in andere Staaten ihre Ausbildungsförderung weitergezahlt. Das hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) am Freitag, 13. März, in einem Erlass an die Länder geregelt, die das Gesetz vollziehen. Weitere Informationen finden Sie in der  Pressemitteilung des Ministeriums vom 13.3.2020.

Für eine Erstattung von privaten Reisekosten gibt es keine Rechtsgrundlage – dies gilt unabhängig der aktuellen Pandemie. Die Hochschule kann nicht dafür einspringen, dass private Veranstaltungen, Urlaube etc. ausfallen, auch nicht in Anbetracht verschobener Semesterzeiten. Dieser Umstand fällt allein in die private Risikosphäre.

Die Wahlen an der Hochschule Aalen finden online statt. Entsprechende Informationen werden zeitnah im Wahlportal der Hochschule Aalen eingestellt. Entsprechende Informationen finden Sie HIER


Aufgrund der Corona-Krise wurden jedoch einige Anpassungen vorgenommen:

  • Im Rahmen eines von Pandemie betroffenen Semesters kann ggf. von einzelnen Regelungen der Wahlordnung der Hochschule Aalen abgewichen werden. Hierunter fallen beispielsweise Regelungen, bei denen Unterschriften zur Bestätigung der Kandidatur für ein Amt in einem Gremium vorgeschrieben sind, bzw. Unterschriften zur Willensbekundung von Vorschlagsberechtigten in schriftlicher Form festgelegt sind. Eine entsprechende Bestätigung kann durch die entsprechende Person an den Wahlleiter per Mail (ausschließlich Studierendenmail) übermittelt werden.   
  • Das Wählerverzeichnis wird abweichend zur Wahlordnung der Hochschule Aalen an den benannten Stellen, sowie zusätzlich über eine Online-Abfrage für den betroffenen Personenkreis zur Verfügung gestellt.
  • Alle notwendigen Unterlagen im Rahmen der Wahl werden für den jeweiligen Personenkreis fristgerecht online zur Verfügung gestellt und in den entsprechenden Medien ggf. veröffentlicht.
  • Die Beschlussfassung der jeweiligen Wahl-Ausschüsse kann gemäß der Verfahrensordnung der Hochschule Aalen über Videokonferenz durchgeführt werden. Das Ergebnis ist zu protokollieren.



Praxissemester

Sie befinden sich im Praxissemester und dieses muss abgebrochen oder vorzeitig beendet werden, da Ihre Firma aufgrund von der Corona-Thematik Kurzarbeit anmeldet, oder Ihr Praktikum vor Erreichen der notwendigen Präsenztage beendet oder Sie ins Homeoffice geschickt werden?

Bitte stellen Sie einen formloser Antrag mit entsprechenden Bescheinigungen/Nachweisen Ihres Praxisbetriebes an Ihren Studiengang. Der Studiengang prüft Ihren Fall und entscheidet entsprechend. Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

- Bei 75 % und mehr erbrachter Präsenztage, die gemäß der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung verlangt werden, erfolgt eine Anerkennung des praktischen Studiensemesters trotz nicht in vollem Umfang erbrachter Präsenzzeit. Bitte legen Sie Ihrem Antrag entsprechende Nachweise bei.

- Zwischen 50 - 75 % erbrachter Präsenztage, die gemäß der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung verlangt werden, ist zusätzlich zu den bisher erbrachten Zeiten zur Anerkennung des Praxissemesters zusätzlich eine weitere Leistung z. B. Hausarbeit in Bezug auf die in den Praxissemestern zu erbringenden Kompetenzen in Absprache mit dem Unternehmen von Ihnen zu erbringen. Die entsprechende Aufgabe wird Ihnen vom Praktikantenamt mit einer entsprechenden Frist zum Nachweis mitgeteilt. Diese weitere Leistung wird von Unternehmen und vom Praktikantenamt des jeweiligen Studiengangs überprüft und muss bestanden werden.

- Wurden weniger als 50 % der, gemäß Studien- und Prüfungsordnung verlangten, Präsenztage erbracht, dann kann eine Anerkennung des Praxissemesters nicht erfolgen. Die erbrachten Tage werden nach Nachweis dokumentiert; die noch fehlenden Präsenztage sind bis spätestens zum Ende des Wintersemesters 2020/21 der Praktikantenamtsleitung oder Prüfungsamtsleitung Ihres Studiengangs nachzuweisen. Erfolgt der Nachweis nicht fristgerecht, dann gilt das Praxissemester als nicht bestanden.

Bei allen vorstehend genannten Fällen findet aktuell der Vortrag nicht statt. Allerdings müssen Sie selbstverständlich der Bericht des Praxissemesters erstellen und fristgerecht abgeben. Eine ggf. zusätzliche Aufgabe ist zusätzlich er erbringen.

WICHTIG:

  1. Grundsätzlich besteht aufgrund der aktuellen Ausnahmesituation im Sommersemester 2020 die Möglichkeit, ein bereits begonnenes Praxissemester auf Antrag abzubrechen und Prüfungsleistungen des 6. oder 7. Semester vorzuziehen. Eine entsprechende Änderung des Studienverlaufs ist von Ihnen formlos oder ggf. mit Formblatt der Hochschule Aalen zu beantragen und wird vom Studiendekan geprüft und ggf. genehmigt.
  2. Werden Sie im Rahmen des Praxissemesters aufgrund der Corona-Thematik ins Homeoffice geschickt, so können je nach dem jeweiligen Aufgabenbereich im Homeoffice die dort verbrachten Tage als Präsenztage berücksichtigt werden. Entsprechende Nachweise durch das Unternehmen sind in schriftlicher Form beizubringen. Eine Entscheidung hierüber trifft der Praktikantenamtsleiter oder Leiter des Prüfungsausschusses Ihres Studienganges.
  3. Werden Sie während des Praxissemesters im Sommersemester 2020 in Kurzarbeit geschickt, so wird die tatsächliche Präsenszeit analog den vorstehend genannten Vorgaben bewertet und kann ggf. anerkannt werden. Es können ggf. auch zusätzliche Leistungen eingefordert werden. Es besteht auch die Möglichkeit, die erbrachten Zeiten -sofern sie dokumentiert sind- anzuerkennen und eine Nachfrist zur Erbringung der noch fehlenden Tage festzulegen.

Grundsätzlich besteht im aktuellen Semester die Möglichkeit, das Praxissemester gar nicht zu beginnen oder abzubrechen und die Leistungen des 6. oder 7. Semesters Ihres Studiengangs vorzuziehen. Eine entsprechende Änderung des Studienverlaufs muss von Ihnen mit formlosem Antrag oder ggf. Formblatt der Hochschule Aalen beantragt werden.

Das Praxissemester muss zeitnah nachgeholt werden - ggf. wird eine entsprechende Frist vom Studiendekan oder Prüfungsausschussvorsitzenden festgelegt.

Bitte stellen Sie den Antrag mit entsprechenden Bescheinigungen/Nachweisen an Ihren Studiengang.

Sie befinden sich im Sommersemester 2020 im Praxissemester und werden in Kurzarbeit geschickt? 

Die tatsächliche Präsenszeit wird analog der nachstehend genannten Vorgaben bewertet und kann ggf. anerkannt werden. Es können ggf. auch zusätzliche Leistungen eingefordert werden. Es besteht auch die Möglichkeit, die erbrachten Zeiten -sofern sie dokumentiert sind- anzuerkennen und eine Nachfrist zur Erbringung der noch fehlenden Tage festzulegen.


Bitte stellen Sie einen formlosen Antrag mit entsprechenden Bescheinigungen/Nachweisen Ihres Praxisbetriebes an Ihren Studiengang. Der Studiengang prüft Ihren Fall und entscheidet entsprechend. Folgende Varianten stehen zur Verfügung:

- Bei 75 % und mehr erbrachten Präsenztagen, die gemäß der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung verlangt werden, erfolgt eine Anerkennung des praktischen Studiensemesters trotz nicht in vollem Umfang erbrachter Präsenzzeit. Bitte legen Sie Ihrem Antrag entsprechende Nachweise bei.

- Zwischen 50 - 75 % erbrachter Präsenztage, die gemäß der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung verlangt werden, ist zusätzlich zu den bisher erbrachten Zeiten zur Anerkennung des Praxissemesters zusätzlich eine weitere Leistung z. B. Hausarbeit in Bezug auf die in den Praxissemestern zu erbringenden Kompetenzen in Absprache mit dem Unternehmen von Ihnen zu erbringen. Die entsprechende Aufgabe wird Ihnen vom Praktikantenamt mit einer entsprechenden Frist zum Nachweis mitgeteilt. Diese weitere Leistung wird von Unternehmen und vom Praktikantenamt des jeweiligen Studiengangs überprüft und muss bestanden werden.

- Wurden weniger als 50 % der gemäß Studien- und Prüfungsordnung verlangten Präsenztagen erbracht, dann kann eine Anerkennung des Praxissemesters nicht erfolgen. Die erbrachten Tage werden nach Nachweis dokumentiert; die noch fehlenden Präsenztage sind bis spätestens zum Ende des Wintersemesters 2020/21 der Praktikantenamtsleitung oder Prüfungsamtsleitung Ihres Studiengangs nachzuweisen. Erfolgt der Nachweis nicht fristgerecht, dann gilt das Praxissemester als nicht bestanden.

Grundsätzlich besteht im aktuellen Semester die Möglichkeit, das Praxissemester gar nicht zu beginnen oder abzubrechen und die Leistungen des 6. oder 7. Semesters Ihres Studiengangs vorzuziehen. Eine entsprechende Änderung des Studienverlaufs muss von Ihnen mit formlosem Antrag oder ggf. Formblatt der Hochschule Aalen beantragt werden.

Das Praxissemester muss zeitnah nachgeholt werden - ggf. wird eine entsprechende Frist vom Studiendekan oder Prüfungsausschussvorsitzenden festgelegt.

Bitte stellen Sie den Antrag mit entsprechenden Bescheinigungen/Nachweisen an Ihren Studiengang.

Das Praxissemester ist ein Modul im Umfang von i.d.R. einem Semester. Laut Studien- und Prüfungsordnung dürfen während des Praxissemesters max. 3 Leistungen abgelegt werden, die bereits einmal versucht wurden. Lediglich in dem Falle, in dem Sie bereits einmal die Bachelorarbeit nicht bestanden haben bzw. versucht haben, wäre eine solche Variante denkbar. 

Achtung: Es gilt der Grundsatz des Verbots der Doppelbonierung. Das heißt, Sie dürfen nicht das Praxissemester ablegen und gleichzeitig im gleichen Betrieb zu gleicher Zeit Ihre Abschlussarbeit ablegen.

Für das Sommersemester 2020 wird die Erbringung des Praxissemestervortrages ausgesetzt.

Zur Anerkennung des Praxissemesters ist zwingend die fristgerechte Vorlage des Praxissemesterberichtes notwendige. Bitte geben Sie diesen rechtzeitig bei Ihrem Praktikantenamt ab.

Homeoffice, kann, soweit nachgewiesen wird, dass Aufgaben entsprechend den Vorgaben zur Ablegung des Praxissemesters gegeben sind, angerechnet werden. Bitte stellen Sie einen formlosen Antrag mit Nachweisen an Ihr zuständiges Praktikantenamt.

Prüfungen / Abschlussprüfung

Mündliche Prüfungen vor Ort finden statt, wenn die Hygienerichtlinien eingehalten werden und alle Beteiligten zustimmen. 

Mündliche Prüfungen können auch Online über Zoom oder andere Onine-Tools realisiert werden. Auch hier gilt, dass alle Beteiligten einverstanden sein müssen.


Prüfungszeitraum 2020:

Es ist geplant, Prüfungen Online abzunehmen. 

Um an Online-E-Klausuren teilnehmen zu können, müssen Sie eine entsprechende Einwilligungserklärung abgeben. Hierüber wurden Sie bereits per Mail informiert. Haben Sie Ihr Einverständnis nicht erklärt, dann werden Sie systemseitig von allen bei Ihnen angemeldeten Online-E-Klausuren abgemeldet. Sie werden entsprechend per Mail informiert. Sie haben dann ggf. die Möglichkeit die entsprechende Prüfung im folgenden Semester ablegen zu können. Nachteile hieraus entstehen Ihnen nicht.

Auf begründeten Antrag können Sie, sofern es Ihnen aus verschiedenen Gründen nicht möglich sein sollte die prüfung zu Hause abzulegen, die Prüfung als Online-E-Klausur vor Ort an der Hochschule Aalen ablegen. 


Einzelne Prüfungen werden als Präsenzprüfung vor Ort stattfinden. Die entsprechenden Informationen finden Sie aktualisiert nach dem 4. Juli 2020 in Ihrem Prüfungsplan. 

Wichtig: Vereinzelt kann es noch zu Änderungen kommen. Bitte abbonieren Sie Ihre Prüfungen und überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen den Prüfungsplan.


Zum Ablauf der Prüfungen vor Ort erhalten Sie noch entsprechende Informationen.

Im Fall, dass die Studierenden vom Hochschulzutrittsverbot betroffen sind und nicht zur Prüfung erscheinen können, wenden Sie sich bitte (per Mail oder per Telefon) an Ihren Fachbereich/ Sekretariat.






Die mündliche Abschlussprüfung (Kolloquium) können aktuell in Absprache mit dem Prüfung und dem Einverständnis aller Beteiligten abgehalten werden.

Mündlichen Abschlussprüfung können auch unter Verwendung von Online-Medien erfolgen die den datenschutzrechtlichen Anforderungen entsprechen (z.B. DFN-Termin, Canvas-Termin, etc.). Hierbei ist zu beachten, dass eine sichere Leitung zu verwenden ist, die prüfungsrechtlichen Vorgaben sichergestellt sind und alle Beteiligten mit der entsprechenden Verfahrensweise einverstanden sind.

Ein Kolloquium per Telefon ist nicht zulässig.


Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen (per Mail oder per Telefon) an Ihren Fachbereich/ Sekretariat. 

Grundsätzlich ist es möglich, dass Sie Ihre Bachelor- /Masterarbeit anmelden. Bitte setzen Sie sich hierzu mit Ihrem Studiengangssekretariat in Verbindung.

Problemlos wird dies voraussichtlich bei internen Abschlussarbeiten möglich sein. Bei externen Abschlussarbeiten kann es derzeit zu Problemen kommen, da viele Firmen aufgrund von Corona keine Studierenden beschäftigen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei der Firma, wo Sie Ihre Abschlussarbeit ablegen möchten.


Verzögert sich die Anmeldung  oder der Beginn der Bachelor- oder Masterarbeit und Sie können nicht fristgerecht die Anmeldung durchführen oder nicht fristgerecht mit der Abschlussarbeit beginnen, dann stellen Sie bitte formlos einen entsprechenden Antrag bei Ihrem Studiengang. Festgelegte Fristen können dann ggf. neu festgelegt werden. Bitte legen Sie Ihrem Antrag entsprechende Bescheinigungen oder Nachweise Ihres Betriebes bei.

Zeugnisse werden aktuell natürlich ausgestellt. 

Aufgrund der derzeitigen Sachlage bitten wir jedoch um Verständnis, wenn es zu Verzögerungen im Ausstellungsprozess kommen kann.

Die Mitarbeiter der Hochschule Aalen sind zur Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus derzeit nur eingeschränkt an der Hochschule Aalen vor Ort. Die Zeugniserstellung und der Ausdruck ist jedoch nur an der Hochschule Aalen direkt möglich. Der entsprechende Unterschriftenumlauf ist im anschließenden Prozess zusätzlich notwendig, weshalb es hier auch nochmals zu Verzögerungen kommen kann.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

In der aktuellen Planung ist der Prüfungszeitraum von Montag 20. Juli 2020 bis einschließlich 1. August 2020.

WICHTIG: Prüfungen werden in diesem Semester auch an Samstagen stattfinden!


Sie möchten eine Härteantrag stellen oder gegen einen Bescheid Widerspruch einlegen? Aktuell sind unsere Büros aufgrund der Gefahrensituation für den Publikumsverkehr geschlossen. 

  • Bitte übersenden Sie an Ihr Studiengangssekretariat den Originalantrag per Post 

           oder 

  • lassen Sie Ihrem Studiengangssekretariat vorab per Mail den gescannten Härteantrag oder Widerspruch (bitte unterschrieben ) zukommen. Den Originalantrag senden Sie bitte parallel per Post an Ihr Studiengangssekretariat an der Hochschule Aalen. Der Eingang gilt mit Versand der E-Mail als zugestellt.


Wichtig: Die Frist die auf Ihrem Anhörungsschreiben oder Bescheid steht ist durch die aktuelle Situation nicht unterbrochen. Bitte reichen Sie Ihren Antrag fristgerecht im jeweiligen Sekretariat wie oben beschreiben ein.

Die Frist zu Einreichung  des Antrag zur Anerkennung von Leistungen ist 6 Wochen nach Vorlesungsbeginn. Da sich der Vorlesungsbeginn aktuell auf den 20. April verschoben hat, ist die Einreichungsfrist somit 6 Wochen nach dem 20. April, also der 1. Juni 2020.

Nein. Mit Ausnahme der Frist zur Anerkennung von Leistungen sowie der Rückerstattung von Beiträgen (Achtung: bzgl. der Rückerstattung der Gebühren hat das Studierendenwerk Ulm Abweichende Fristen - bitte informieren Sie sich) bleiben alle weiteren Fristen von der Verschiebung des Vorlesungsbeginn unberührt.

Hierunter fallen z. B. Antrag auf Beurlaubung, Härteantrag, Widerspruch, etc.

Regelungen zum Rücktritt:

Wird eine Prüfung angemeldet und Sie nehmen an der Prüfung nicht teil, dann wird ein entsprechender Rücktritt verbucht. Das Vorlegen einer ärztlichen Bescheinigung ist nicht notwendig.

Wichtig: Wenn Sie die Prüfung beginnen und erst nach Prüfungsbeginn die Prüfung abbrechen, dann gilt vorstehende Regelung nicht. Hier müssen Sie dann zwingend ein ärztliches Attest vorlegen, damit ein Rücktritt verbucht werden kann.


Regelungen zum Bestehen von Prüfungen im Sommersemester 2020:

Wird eine Prüfung von Ihnen abgelegt und Sie bestehen diese Prüfung, so gilt diese als bestanden und kann nicht wiederholt werden. (Freischussregelung gilt nicht)

Wird eine Prüfung vonIhnen abgelegt und Sie bestehen diese Prüfung nicht, so gilt diese als nicht versucht. (Freischuss). Ausgenommen hiervon sind Hausarbeiten, Projektarbeiten, Forschungsberichte, sowie Bachelor- und Masterarbeiten. Wird ein Täuschungsversuch festgestellt, so gilt dieser Versuch ebenso als nicht bestanden. 




Sofern es Ihnen möglich ist die Abschlussarbeit postalisch zu verschicken, dann senden Sie diese bitte an das Studiengangssekretariat Ihres Studiengangs.

Hochschule Aalen

Studiengang (bitte hier den Studiengang angeben oder Studentische Abteilung)

Beethovenstr. 1

73430 Aalen


Wenn dies nicht möglich ist, dann schicken Sie bitte Ihre Abschlussarbeit fristgerecht als PDF-Dokument per Mail an Ihren Erst- und Zweitprüfer, sowie in CC an das Studiengangssekretariat Ihres Studiengangs. Bitte schicken Sie die Mail aus Sicherheitsgründen über Ihre Hochschul-E-Mail-Adresse. Die Originale sind zeitnah in der gemäß SPO geforderten Form nachzureichen.

Ist eine fristgerechte Abgabe aktuell nicht möglich, so kann nach den Regelungen der allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung die Frist nach formlosen Antrag durch Genehmigung durch den jeweiligen Prüfungsausschussvorsitzenden verlängert werden.

Bitte stellen Sie hierzu einen formlosen Antrag bei Ihrem Prüfungsausschuss.

Ihnen fehlen noch Credit-Points um das Studium Generale ablegen und die Bachelor- oder Masterarbeit anmelden zu können. Ggf. fehlen Ihnenauch noch weitere Leistungen zur Anmeldung?

Sofern es Ihnen nicht möglich ist die entsprechenden Leistungen rechtzeitig zu erbringen, dann können Sie einen formlosen Antrag zum Vorziehen der Bachelor- bzw. Masterarbeit stellen. Die fehlenden Leistungen sind dann ggf. während oder nach der Erbringung der Bachelor- oder Masterarbeit nachzuholen. Eine entsprechende Frist hierzu wird Ihnen gewährt.


Derzeit wird geprüft, ob ggf. weitere Leistungen im Rahmen des Studium Generale berücksichtigt werden können. Wir informieren Sie hier, sofern weitere Leistungsanerkennungen möglich werden.

Sie können aufgrund von Corona Ihre Bachelor- oder Masterarbeit nicht fristgerecht fertigstellen und möchten eine Verlängerung der Bearbeitungsdauer beantragen?


Bitte stellen Sie an Ihren Studiengang einen formlosen Antrag auf Verlängerung der Bachelorarbeit und legen Sie bitte entsprechende Nachweise Ihres Partnerbetriebes vor. Der Studiengang wird Ihren Fall zeitnah bearbeiten und bei Vorliegen der Nachweise eine Verlängerung der Dauer der Abschussarbeit einräumen.

Am 29.04.2020 wurde vom Senat der Hochschule Aalen die "Corona-Satzung" beschlossen. Alle entsprechenden Regelungen sind in dieser Satzung verankert.

Hier wurde auch beschlossen, dass die Vorlesungsform aufgrund der Corona-Krise geändert werden kann. 

Den aktuellen Stand Ihrer Prüfung finden Sie in den Online-Tools hier "Info über angemeldete Prüfungen". Voraussichtlich ab 4. Juli sind die Prüfungen entsprechend umgebucht. Es kann jedoch vereinzelt weitere Änderungen geben. Bitte abonnieren Sie Ihre Prüfungen und überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen den aktuellen Status Ihrer Prüfungen.


Der Studienverlaufsplan für die betroffenen Studierendenkohorten kann angepasst werden, wenn eine Umstellung des Prüfungsformates oder Vorlesungsumsetzung zum Beispiel aus organisatorischen oder inhaltlichen Gründen nicht möglichist. Es soll hierbei den Studierenden ein Abschluss des Studiums in der Regelstudienzeit ermöglicht werdent. Über die Veränderung des Studien­verlaufs­plans entscheidet der Fakultätsrat

Eine Videoprüfung ist eine müngliche Prüfung, die über Online-Medien (z.B. Zoom, BBB, Microsoft Teams oder ähnliches) abgenommen wird.

Videoprüfungen können abgenommen werden, wenn alle daran beteiligten Prüferinnen und Prüfer sowie der Prüfling oder die Prüflinge der mündlichen Online-Prüfungsabnahme per Videokonferenz zustimmen und dem Prüfling oder den Prüflingen ansonsten erhebliche Nachteile entstünden, wenn die Prüfung nicht oder nicht zum vorgesehenen Termin stattfinden kann.

Ein Anspruch der Studierenden auf eine mündliche Prüfung per Videokonferenz besteht nicht.

Online-E-Klausuren sind Prüfungen, die im Regelfall als Klausur abgenommen werden, im Sommersemester 2020 aufgrund Corona aber als Online-E-Klausur abgenommen werden.

Online-E-Klausuren können angeboten werden, wenn die Prüflinge der Prüfungsabnahme in dieser Form zustimmen und den Prüflingen ansonsten erhebliche Nachteile entstünden, wenn die Prüfung ansonsten nicht oder zu einem späteren Zeitpunkt erst stattfinden kann. 

Ein Anspruch der Studierenden auf eine Prüfungsabnahme in Form der Online-E-Klausur besteht nicht.

Für Studierende, die keinen Zugang zum Prüfungsformat „Online-E-Klausur“ haben (z.B. aufgrund fehlender technischer Ausstattung, sonstigen technischen Gründen, etc.) oder dies aus sonstigen Gründen ablehnen, wird zur Ablegung der Online-E-Klausur eine individuelle abweichende Regelung in zeitlicher und organisatorischer Form auf Antrag des Studierenden ermöglicht. Z.B. Prüfungen als zeitnahe Wiederholungsprüfung oder im Rahmen des folgenden Prüfungszeitraums. 

Entsprechende Regelungen über den jeweiligen Ablauf werden den Studierenden zeitnah zur Verfügung gestellt.

Die Anmeldung von Prüfungen ist vom 6. Mai 2020 bis zum 20. Mai 2020 möglich.

Wichtig: Ohne Prüfungsanmeldung ist die Teilnahme an Prüfungen nicht möglich!!!


Die aktuell hinterlegten Prüfungsformen können ggf. aufgrund der aktuellen Corona-Krise nochmals nochmals geändert werden. 

Klausuren können zudem als Online-Klausur umgesetzt werden.

Für alle Studierenden besteht die Möglichkeit die Prüfung ggf. wieder abzumelden, wenn festgestellt wird, dass der Studierenden die Prüfung nicht abgelegt Prüfungen".


 

Zur Abmeldung vom Prüfungen gelten im Sommersemester 2020 gesonderte Regelungen:


Aufgrund der aktuellen Situation ist ein Nachweis der Krankmeldung für Studierende nur sehr erschwert zu erbringen und kann durch die Hochschule nicht überprüft werden, daher ist eine Krankmeldung bei nicht angetretenen Prüfungen nicht vorzulegen. Die Frist zur Abmeldung von Prüfungen für das Sommersemester 2020 wird ausgesetzt, wird eine Prüfung trotz getätigter Prüfungsanmeldung nicht angetreten, so wird der nicht angetretene Versuch nicht als Fehlversuch gewertet.

  • Studierende, die während fortbestehender pandemiebedingter Beschränkungen des Reiseverkehrs einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt geplant hatten, können stattdessen regulär an der Hoch­schule Aalen weiterstudieren. Das zugehörige Studiengangssekretariat ist vom Studierenden entsprechend zu informieren.
  • Studierende von Studiengängen mit Pflichtauslandssemester, die aufgrund fortwährender pandemiebedingter Beschränkungen des Reiseverkehrs einen geplanten studienbezogenen Auslandsaufenthalt nicht realisieren können, können das Auslandssemester in einem späteren Semester nachholen. Ist dies ohne eine Studienzeit­verlängerung oder ohne Entstehen einer besonderen Härte nicht möglich, so kann der Prüfungs­ausschuss in Abweichung zur jeweils gültigen Studien- und Prüfungsordnung eine geeignete Ersatzleistung unter Bestimmung der Frist, bis zu der diese zu erbringen ist, festlegen.

Abweichend von den Regelungen zu Beurlaubung der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnungen der Bachelor- und Masterstudiengänge der Hochschule Aalen in ihrer jeweils anzuwendenden Fassung, kann eine Beurlaubung zusätzlich aus folgenden wichtigen Gründen auf Nachweis gewährt werden:

  • Engagement in einer pflegerischen oder medizinischen Einrichtung oder in einer Einrichtung, die maßgeblich für die fachgerechte Betreuung von hilfebedürftigen Menschen ausgelegt ist.
  • Engagement in einem landwirtschaftlichen Betrieb oder in einem Betrieb, der maßgeblich auf die Grundversorgung der Allgemeinbevölkerung ausgelegt oder in anderer Hinsicht allgemein als „systemrelevant“ in Krisenzeiten gilt.
  • Erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Infizierung mit dem Corona-Virus (Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe), sofern eine Teilnahme am Lehr- und Prüfungsbetrieb das Ansteckungsrisiko voraussichtlich erhöht.
  • Aufenthalt Studierender im Ausland, sofern eine Reise/Rückreise nach Deutschland nicht möglich oder zumut­bar ist.

Abweichend von der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master­studien­gänge in ihrer jeweils anzuwendenden Fassung ist eine Beurlaubung aus den vorstehend genannten Gründen auch für Erst- und Neuimma­trikulierte möglich.

Der Senat der Hochschule Aalen hat am 29. April die Corona-Satzung beschlossen. Diese Satzung ermöglicht verschiedene Erleichterungen für Studierende während der Krisenphase, sichert den Studien- und Prüfungsbetrieb und regelt entsprechende abweichende Regelungen zu verschiedenen Satzungen der Hochschule Aalen.

Die Corona-Satzung finden Sie HIER


Der Senat der Hochschule Aalen hat am 1. Juli 2020 die erste Änderungssatzung zur Corons-Satzung der Hochschule Aalen beschlossen. Hier wurden weitere Erleichterungen für die Studienenden verankert.

Die Lesefassung der aktuellen Corona-Satzung finden Sie HIER nach der entsprechenden Bekanntmachung.


Die Regelungen der Corona-Satzung gelten für das Sommersemester 2020, abweichend hiervon jedoch längstens bis zur Wiederaufnahme eines ordnungsgemäßen Studienbetriebes.

Alle im Rahmen dieser Satzung getroffenen Entscheidungen und Beschlüsse haben im weiteren Studienverlauf der betroffenen Studierenden Bestand.

Der Senat der Hochschule Aalen hat den Termin des Außerkrafttretens der Corona-Satzung mit Ausnahme der §§ 3-7 (prüfungsrechtl. Regelungen) durch Beschluss des Senats und der Fakultätsräte im Einvernehmen mit den Studienkommissionen für das Wintersemester 2020/21 verlängert.

Zur Durchführung von Prüfungseinsichten vor Ort nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihrem Prüfer auf und einigen Sie sich auf einen Termin sowie die Details der Durchführung. Wir gehen davon aus, dass in der Regel ein Gespräch zwischen Prüfer und Studierendem dazu stattfindet. Bei en Bitte beachten Sie in jedem Fall die Hygienevorschriften und tragen Sie ggf. Schutzmasken. Prüfungseinsicht mit mehreren Studierenden ist aktuell mit bis zu insgesamt 10 Teilnehmern möglich. Bitte legen Sie ein entsprechendes Hygienekonzept fest um die Hygienevorschriften, insbesondere die Abstandsregelungen einzuhalten. Bitte tragen Sie ggf. Schutzmasken.

Von Online-Prüfungseinsichten via Zoom oder anderen Medien sind nicht möglich.

Vorlesungen

Der Online-Vorlesungsbeginn hat am 20. April 2020 begonnen. Es finden aktuell keine Präsenz-Lehrveranstaltungen an der Hochschule Aalen statt.

Ebenso sind alle Tagungen, Workshops ausgesetzt, mit Ausnahme derjenigen Veranstaltungen, die online stattfinden können.

Seit dem 20. April finden alle Vorlesungen online statt. Die jeweiligen Informationen und Einschreiblinks erhalten Sie direkt von Ihrem Dozenten / Ihrem Studiengang.


WICHTIG:

Systemseitig sind Sie dem jeweiligen Semester, in dem Sie aktuell eingeschrieben sind, zugeordnet. D.h. Sie sind auch im Verteiler des jeweiligen Semesters integriert. Sofern Online-Vorlesungen Ihres Semesters von Ihnen belegt werden möchten, können die Professoren Sie über diesen Verteiler zu der jeweiligen Online-Vorlesung einladen. Möchten Sie jedoch eine Vorlesung aus einem anderen Semester hören oder evtl. ein Wahlfach aus einen anderen Studiengang belegen, dann müssen Sie bitte aktiv werden. Bitte setzen Sie sich mit dem jeweiligen Professor oder mit dem Studiengangssekretariat den Studiengangs, dem die Vorlesung zugeordnet ist, in Verbindung oder wenden Sie sich direkt an

 canvas@hs-aalen.de


Entsprechende Zugangsdaten werden Ihnen dann übermittelt.

Die entsprechenden Kontaktdaten der Studiengangssekretariate finden Sie auf unserer Homepage.



Eine Beschreibung der ersten Schritte für Studierende finden Sie HIER



Es gelten die jeweiligen Regelungen der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg (https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg).

Folgende Lernräume stehen Ihnen zur Verfügung: Räume 120, 121, 122, 124, 125 auf dem Campus Beethovenstraße.

Die Hochschule Aalen ist von 7:00 - 17:00 Uhr geöffnet.

Bitte halten Sie sich zu Ihrer Sicherheit und auch der Sicherheit der anderen an diese Regelung.

Ab 1. Juli 2020 muss sich jeder Besucher der Hochschule Aalen sowie auch die Studierenden registrieren. Bitte nehmen Sie die jeweilige Registrierung an den Eingängen der Hochschule Aalen vor. Die Hochschule Aalen behält sich vor bei Nicht-Registrierung Sie vom Gelände der Hochschule Aalen zu verweisen.

Die Hochschule Aalen hat bereits einen überarbeiteten Terminplan auf den Weg gebracht. Der Senat der Hochschule Aalen hat dem aktualisierten Terminplan für das Sommersemester 2020 zugestimmt. Den neuen Terminplan können Sie  HIER abrufen.

Um den verspäteten Beginn der Lehrveranstaltungen zu kompensieren, wird die Pfingstwoche für Lehrveranstaltungen genutzt. Unter heutigen Annahmen wird die Vorlesungszeit in den Juli hinein verlängert und die Prüfungszeit daran angeschlossen. 

Der aktualisierte Terminplan wurde vom Senat beschlossen. Sie finden diesen hier.


Wichtig für Sie:

Die aktuelle Lage ist dynamisch und kann sich schnell ändern. Die entsprechenden Informationen finden Sie hier auf dieser Webseite. Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den aktuellen Stand.

Systemseitig sind Sie dem jeweiligen Semester, in dem Sie aktuell eingeschrieben sind, zugeordnet. D.h. Sie sind auch im Verteiler des jeweiligen Semesters integriert. 

Sofern Online-Vorlesungen Ihres Semesters von Ihnen belegt werden möchten, können die Professoren Sie über diesen Verteiler zu der jeweiligen Online-Vorlesung einladen. 

Möchten Sie jedoch eine Vorlesung aus einem anderen Semester hören oder evtl. ein Wahlfach aus einen anderen Studiengang belegen, dann müssen Sie bitte aktiv werden. Bitte setzen Sie sich mit dem jeweiligen Professor in Verbindung oder wenden Sie sich direkt an  canvas@hs-aalen.de

Austauschmaßnahmen im Wintersemester 2020/21

Die Hochschule Aalen hat in Bezug auf die Austauschmaßnahmen mit ihren Partnerhochschulen für das Wintersemester 2020/2021 folgenden Beschluss gefasst:


Outgoings

Wo möglich, lassen wir den Austausch stattfinden und Sie werden im Vorfeld vom Akademischen Auslandsamt mit allen bekannten Hinweisen und Informationen zu den jeweiligen Zielländern versorgt. Das gilt gleichermaßen für Auslandsaufenthalte zum Studium wie auch für Praxissemester im Ausland.


Incomings 


1. Der Austausch mit den Ländern, für die bei Einreise eine Quarantäneverpflichtung gemäß Verordnung des baden-württembergischen Sozialministeriums vom 15.06.20 besteht (Länderliste siehe hier: https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/verordnungen/risikogebiete/) wird ausgesetzt.

  • Entsprechend wird betreffenden Partnerhochschulen, die Studierenden für einen Aufenthalt zum WS‘20/21 nominiert haben, mitgeteilt, dass wir die für das WS‘20/21 geplanten Aufenthalte aufgrund oben genannter Verordnung auf das SS’21 verschieben müssen, da wir eine Quarantänemaßnahme, die betreuungsmäßig den Anforderungen der lokalen Gesundheitsbehörde erfüllt und wofür sich die Studentenwohnheime auch nicht eignen, nicht anbieten können. Die teilweise Aussetzung des Austauschs erfolgt deshalb im Sinne der von der HS Aalen gesetzten höchsten Priorität, der Minimierung von Ansteckungsgefahren.
  • Betroffene Studierende unserer Partnerhochschulen sind herzlich Willkommen ihren Aufenthalt auf das SS’21 zu verschieben, natürlich vorbehaltlich einer Besserung der Lage. Bereits zugesagte Stipendien, z.B. von der Baden-Württemberg-Stiftung, werden für das Sommersemester 2021 aufrecht erhalten.


2. Austausch mit Partnern aus Europa und Drittstaaten ohne Quarantänepflicht (Stand 01. Juli) kann stattfinden. Die eingeschränkten Zulassungen für die Austauschstudierenden betreffender Hochschulen ist jedoch auch vorbehaltlich keiner Verschlechterung der Situation wie z.B. der Einführung einer Quarantänepflicht für das betreffende Land bzw. neuer Lock-down. Entsprechend kurzfristige Rücknahmen der eingeschränkten Zulassungen behalten wir uns vor.


3. Mangels Garantien, dass Vorlesungen im WS‘20/21 tatsächlich über das ganze Semester online sein werden, bzw. dann auch wirklich mit einer Onlineprüfung zum Schluss versehen werden, verzichten wir auf das Angebot an unsere Partnerhochschulen und ihre Studierenden, Onlinevorlesungen bei uns aus der Heimat zu belegen.


4. Incomings, die sich bereits bei uns befinden und grundsätzlich oder aufgrund der aktuellen Situation in ihrem Heimatland gerne verlängern möchten, dürfen verlängern und erhalten, sofern gewünscht, auch für ihr weiteres Semester an der HS Aalen ein Zimmer im Studierendenwohnheim über die ISA e.V. (Abweichung von der üblichen Regel, dass die Studierenden sich nach 1 Semester Aufenthalt eine andere Unterkunft suchen müssen).

Wichtiger Hinweis zur Online-Lehre

Bitte beachten Sie die Netiquette, die gemeinsam zu Semesterstart in Ihrem Studiengang besprochen wurde.

Alle Inhalte der jeweiligen Vorlesung insbesondere Texte, Fotografien, Grafiken sowie Video- und Audioinhalte, sind urheberrechtlich geschützt. Das Urheberrecht liegt, soweit nicht ausdrücklich anders gekennzeichnet, bei dem jeweiligen Dozenten. Wer gegen das Urheberrecht verstößt (z.B. durch Fotografieren, Ton- und Videoaufnahmen sowie Mitschnitte jeglicher Art und durch Veröffentlichung solcher Aufnahmen und sonstiger Vorlesungsinhalte) kann sich gem. §§ 106 ff UrhG strafbar machen, kann zudem kostenpflichtig abgemahnt werden und kann zur Leistung von Schadensersatz verpflichtet werden (§ 97 UrhG).

Des Weiteren ist gemäß § 201 des Strafgesetzbuches (StGB) weder das heimliche Aufnehmen des nicht öffentlich gesprochenen Wortes noch das spätere Abspielen der Aufnahmen zulässig.

Online-Angebote der Hochschule


Hier stellen wir Online-Lernangebote vor, die Sie studiengangsübergreifend nutzen könne. Schauen Sie auch auf unserer Facebook-Seite und unserem Instagram-Profil vorbei, wo wir dienstags und donnerstags ein neues Angebot vorstellen.

Mathe- und Physikkenntnisse auffrischen – Das Grundlagenzentrum:

Ihr wollt die Zeit Zuhause nutzen, um eure Mathe- und Physikkenntnisse aufzufrischen? Ihr wollt an Soft-Skills wie Zeitmanagement sowie Lern- und Arbeitstechniken arbeiten? Ihr startet dieses Semester ins Studium und wollt euch optimal darauf vorbereiten? Dann ist der Canvas-Kurs des Grundlagenzentrums genau das richtige für euch! Schaut gleich mal rein: https://aalen.instructure.com/enroll/AKBCC4

Mehr Struktur und Motivation – Die Zentrale Studienberatung:

Die zentrale Studienberatung hat Tipps und Tricks zusammengetragen, um sich fürs Selbststudium zu motivieren und wie ihr mehr Struktur in den Tag bekommt. Jede Woche werden auf Canvas neue Tipps hochgeladen. Den Kurs "Lerntipps fürs Selbststudium" findet ihr hier.
Gerne könnt ihr auch individuell bei Fragen auf das Team zugehen: studienberatung@hs-aalen.de oder 07361/ 576 – 2125.

MatLabs – eine Empfehlung von Prof. Dr. Florian Wegmann

Kennt ihr schon MatLabs? Prof. Dr. Florian Wegmann empfiehlt euch dieses Tool: "Maschinenbauer brauchen es, Wirtschaftsingenieure ebenso – bei uns an der Hochschule, und viele danach auch im Berufsleben." Mit MatLabs könnt ihr mathematische Probleme lösen und die Ergebnisse grafisch darstellen. Die kostenlose Studierendenlizenz gibt's hier


Informationen aus der Bibliothek

Die Bibliothek steht Ihnen aufgrund der Coronapandemie wie folgt zur Verfügung:

Öffnungszeiten

  • Ab dem 6. Juli hat die Bibliothek Montag bis Freitag von 9 - 16 Uhr geöffnet
  • Ab August gelten die Öffnungszeiten der vorlesungsfreien Zeit

Voraussetzungen zum Zugang zum Gebäude

  • Zugang zum Gebäude erhalten nur registrierte Kunden.
  • Der Aufenthalt in der Bibliothek wird über Zugangskarten geregelt. Diese sind am Servicepoint kurz nach dem Betreten des Gebäudes auszuleihen und bei Verlassen des Gebäudes wieder abzugeben.
  • Die Anzahl der Personen in der Bibliothek ist auf 20 begrenzt - dies wird über die Zugangskarten gesteuert.
  • Durch die Ausleihe der Zugangskarte werden die benötigten Nutzerdaten für 4 Wochen gespeichert, so dass mögliche Infektionswege nachvollzogen werden können.
  • Die Bibliothek ist nur mit einer Maske zu betreten.

Reservierung von Lernplätzen

  • Aufgrund der Abstandsregelungen können nicht alle Lernlätze genutzt werden.
  • Aus diesem Grund gibt es die Möglichkeit über dieses Formular Lernplätze zu reservieren.
  • Alle freigegebenen Lernplätze sind Einzelarbeitsplätze. Die Gruppenarbeitsplätze im BUS-Raum stehen nicht zur Verfügung.
  • An den Lernplätzen kann ohne Maske gearbeitet werden.
  • Weitere Lernplätze stehen im Hauptgebäude zur Verfügung.

Rückgabe von Printmedien

  • Der Buchrückgabekasten ist im Moment ständig geöffnet, so dass ein Betreten der Bibliothek für die Rückgabe von Medien nicht nötig ist.

Verlängerung von Medien

  • Bitte nutzen Sie für die Verlängerung von Medien den WebKatalog, rufen Sie uns an - 07361-576-1919 - oder schreiben Sie uns eine Mail an bibliothek@hs-aalen.de.

Beratungstermine

  • Benötigen Sie Hilfe bei der Literaturrecherche, der Arbeit mit Citavi oder dem wissenschaftlichen Arbeiten (Zitierregeln etc.) buchen Sie einen Beratungstermin über Terminland. Die Termine werden telefonisch oder als Zoommeeting durchgeführt.


Kostenerstattung für bereits gebuchte private Reisen

Für eine Erstattung von privaten Reisekosten gibt es keine Rechtsgrundlage – dies gilt unabhängig der aktuellen Pandemie. Die Hochschule kann nicht dafür einspringen, dass private Veranstaltungen, Urlaube etc. ausfallen, auch nicht in Anbetracht verschobener Semesterzeiten. Dieser Umstand fällt allein in die private Risikosphäre.

Finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten des Bundes und des Landes für in Not geratene Studierende

Das Land Baden-Württemberg stellt einen Nothilfefonds für Studierende zur Verfügung. Das Ministerium unterstützt in Folge der Corona-Pandemie in Not geratene Studierende und stellt den Studierendenwerken sofort eine Million Euro für zinslose Darlehen in Höhe von bis zu 450 Euro pro Monat zur Verfügung. Die Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst stellen wir Ihnen nachfolgend zur Verfügung.

Auf der Seite des Studierendenwerks Ulm unter https://studierendenwerk-ulm.de/studi-infos-corona/ finden Sie weitere Informationen dazu.

Zudem stellt das Bundesbildungsministerium Überbrückungshilfen für Studierende in pandemiebedingten Notlagen bereit. Studierende haben demnach ab Anfang Mai die Möglichkeit, ein zinsloses Darlehen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zu beantragen. Das zinslose Darlehen hat eine Höhe von bis zu 650 Euro im Monat. Das Darlehen kann unbürokratisch online beantragt werden. Das ist ein faires, schnelles und wirksames Angebot für die betroffenen Studierenden.  Damit steht den betroffenen Studierenden ein bewährtes Instrument bereit, mit dem die Überbrückungshilfe rasch betroffene Studierende erreicht.

Ansprechpartner für Studierende

Sie finden alle wichtigen Ansprechpartner für Ihre Anliegen auf der gesonderten Seite  Wichtige Kontaktadressen.


Bitte schauen Sie regelmäßig in Ihr Studmail-Postfach, um sich laufend über den aktuellen Stand der Dinge zu informieren. Wir halten Sie über E-Mail und diese Homepage über alle Entwicklungen auf dem Laufenden.

Wir danken Ihnen für Ihre Flexibilität und Ihr Verständnis in dieser außergewöhnlichen Situation und hoffen, Sie bald wieder persönlich an der Hochschule begrüßen zu können.