ifm stellt 10 Starter-Kits für Internet-of-Things-Anwendungen zur VerfügungDie IoT-Kits finden im Masterstudiengang Datenmanagement in Produktentwicklung und Produktion Anwendung.

Image 678 dsc 2008

Masterstudierende nutzen die Starter-Kits für Internet-of-Things-Anwendungen im Labor

Fr, 12. June 2020

Der Studiengang Datenmanagement in Produktentwicklung und Produktion wurde durch einen Lehrbeauftragten auf die IoT-Aktivitäten von der ifm electronic GmbH aufmerksam. Der Studiengang hat sich sich mit der Bitte an ifm gewandt, ihn bei der Ausstattung der Labore bezüglich der Digitalisierung in der Automation zu unterstützen. Dieser Bitte ist ifm gerne nachgekommen und der Studiengang MDP erhielt für 10 Laborplätze Starter-Kits für Internet-of-Things-Anwendungen. Darin enthalten ist je ein IO-Link-Master DataLine, ein Netzteil, ein Ethernetkabel, ein Temperaturschalter mit IO-Link und eine Parametriersoftware. Damit soll den Studierenden ermöglicht werden, sich im Labor umfassend mit IO-Link-Technologie und IoT-Anwendungen auseinanderzusetzen. Mittlerweile sammeln die ersten Studierenden praktische Erfahrungen im Automationsumfeld unter IoT-Gesichtspunkten.