News

Vorlesen

Mobilität im ArbeitslebenVortrag von Prof. Dr. Kerstin Rieder auf dem Arbeitspsychologischen Kolloquium des Regierungspräsidiums Stuttgart

Kolloquium Pendeln Und Mobile Arbeit (0.41 MB)We, 27. June 2018

„Fahren Sie noch oder arbeiten Sie schon?“ Mit dieser Frage setzten sich Vortragende und interessierte Fachpersonen im Arbeitspsychologischen Kolloquium des Stuttgarter Regierungspräsidiums auseinander. Dabei wurden nicht nur die gesundheitlichen Auswirkungen von Pendeln, sondern auch von berufsbedingter Mobilität – welche etwa für Vertriebsmitarbeitende oder Servicetechniker/Innen relevant ist – diskutiert. Prof. Dr. Kerstin Rieder vom Studienbereich Gesundheitsmanagement stellte erste Ergebnisse aus dem BMBF-geförderten Verbundprojekt prentimo (Präventionsorientierte Gestaltung mobiler Arbeit) vor. Diese machen deutlich, dass berufsbedingte Mobilität nicht nur mit vermehrter Erreichbarkeit verbunden ist, sondern für die Beschäftigten auch mit mehr Überstunden und einem immensen Arbeitsdruck einhergehen. Welche potentiellen gesundheitlichen Gefährdungen dadurch bei dem mobilen Beschäftigten entstehen, wurde ebenfalls im Vortrag beleuchtet.