Augenoptik und Psychophysik

Master of Science

Stimmen von Absolventinnen und Absolventen

Basis für die klinische Forschung

AOP-Absolventin Jenny L. Reiniger: "Nach meinem kombinierten Bachelorstudium – Augenoptik und Hörakustik – habe ich mich für diesen konsekutiven Masterstudiengang entschieden, da der Studiengang einen Schwerpunkt auf wissenschaftliches Arbeiten legt und praxisorientiert aufgebaut ist. Die kleine Semestergröße schafft eine kommunikative und angenehme Lern- und Arbeitsatmosphäre und durch verschiedene Projektangebote konnte ich, meinen eigenen Interessen entsprechend, in kleinen Arbeitsgruppen wissenschaftliche Fragestellungen bearbeiten, wobei die Professoren und Mitarbeiter bei Fragen immer zur Seite standen. Durch die Erfahrungen aus solchen Projekten und erweiterte theoretische Grundlagen aus Fächern wie Brillenglasdesign, wissenschaftliche Methodik und spezielle Augenheilkunde, konnte ich eine Basis für meine jetzige Arbeit in der klinischen Forschung legen."


Praxis- und foschungsorientiert

Image 100 aop judith ungewiss

AOP-Absolventin Judith Ungewiß: „Ich habe mich für den Studiengang Augenoptik und Psychophysik entschieden, da dieser praxis- und forschungsorientiert aufgebaut ist. Mir gefiel vor allem die Möglichkeit, aktiv an Forschungsvorhaben teilzunehmen und so Erfahrung mit der Durchführung wissenschaftlicher Projekte sammeln zu können.“

Interessante Inhalte und Exkursionen

Image 100 aop colleen rothe

AOP-Absolventin Colleen Rothe: „Ich habe bereits mein Bachelorstudium an der HTW Aalen absolviert und anschließend in einer Praxisklinik für Augenheilkunde gearbeitet. Als ich von dem neuen konsekutiven Master-Studiengang hörte, haben mich die Inhalte Augenerkrankungen, Binokularsehen und Pharmakologie neugierig gemacht. Besonders begeistert war ich von den angebotenen Exkursionen und Seminaren, bei denen man sein theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen konnte. Ich bin froh, den Studiengang gewählt zu haben, da die kleine Kursgröße ein aktives Gestalten der Vorlesung, zusammen mit den Professoren, erlaubt und man im Team schnell und eng zusammenwächst.“

Neue Herausforderungen

Image 100 aop kathi maier

AOP-Absolventin Katharina Maier: „Ich habe mich für das Studium in Aalen entschieden, weil ich auf meinem beruflichen Weg neue Herausforderungen gesucht habe und die Hochschule, die Dozenten wie auch die Stadt bereits kannte."

Engagierte ProfessorInnen mit besten Kontakten

AOP-Absolventin Johanne Forkel: „Die Professoren sind sehr engagiert, am Erfolg der Studierenden interessiert und sie haben vielfältige Kontakte in der Branche. Die Ausbildung ist praxisorientiert und sowohl die Semestergröße als auch die weiteren Mitarbeiter des augenoptischen/hörakustischen Zweigs der Hochschule ermöglichen ein zielgerichtetes Arbeiten in einem sehr angenehmen Klima. Was will ich mehr?“