Wettbewerbsfeier Regionalwettbewerb Jugend forscht Ostwürttemberg 20/21

Am 26. und 27. Februar fand der Regionalwettbewerb Jugend forscht Ostwürttemberg an der Hochschule Aalen statt. Am Freitag wurde die Jurierung der Projekte digital durchgeführt, am Samstag die virtuelle Wettbewerbsfeier im Experimente-Museum explorhino mit der Vergabe der Preise. Ein buntes Rahmenprogramm war für alle die zugeschaltet waren aber trotzdem vorhanden.

Hier können Sie den Beitrag sehen.

Im Schülerforschungszentrum können Jugendliche ihre naturwissenschaftlich-technischen Ideen vertiefen und eigene Projekte verwirklichen.


Am 12.01.2021 kam ein Beitrag über das Schülerforschungszentrum bei regio TV Schwaben. In dem Beitrag wird die Rolle des SFZ bei der Projektarbeit von Noel Mang beschrieben. Der Aalener Schüler experimentiert aktuell an einer Innovation für die Bekämpfung des Corona-Virus. Zum dritten Mal will er damit am Jugend forscht Regionalwettbewerb Ostwürttemberg teilnehmen, der dieses Jahr erstmalig von der Hochschule Aalen gemeinsam mit ZEISS ausgerichtet wird. Hier können Sie den Beitrag sehen.


News

Nachwuchsforschende präsentieren innovative Ideen beim Finale von Jugend forscht Siegerinnen und Sieger des Regionalwettbewerbs Ostwürttemberg an der Hochschule Aalen gekürt

(von oben links) Benedikt Wieser und Jannik Seidenberger (Alumni Jugend forscht), Landrat Dr. Joachim Bläse, IHK-Geschäftsführer Thilo Rentschler, Prof. Dr. Harald Riegel, Rektor der Hochschule Aalen, Moderatorin Anna Wörner, (von unten rechts), Aalens Bürgermeister Karl-Heinz Ehrmann, Dr. Michael Totzeck von ZEISS, Petra Müller, Patenbeauftragte von ZEISS für Jugend forscht, Dr. Erika Lahnsteiner, Patenbeauftragte der Hochschule Aalen für Jugend forscht, und Wettbewerbsleiterin Sonja Fick, Lehrerin am Ernst Abbe Gymnasium (unten links) bei der Preisverleihung in der Hochschule Aalen. Foto: Hochschule Aalen | Viktoria Kesper

So, 20. Februar 2022 Im großen Finale von Jugend forscht am 18. und 19. Februar 2022 wurden die besten Nachwuchsforschenden ausgezeichnet. Insgesamt gingen 35 Projekte in sieben Fachgebieten ins Rennen um die begehrten Auszeichnungen beim Regionalwettbewerb Ostwürttemberg. Die Siegerehrung fand in der Aula der Hochschule Aalen statt und wurde per Livestream übertragen.