Bewerbung / Zulassung / Immatrikulation für Masterstudienangebote

Informationen zur Zulassung

Von allen rechtzeitig bis zum jeweiligen Bewerbungsschluss (15. Januar / 15. Juli, ggf. abweichende Fristen) eingegangenen Bewerbung wird nach verbuchen der jeweiligen Notenverbesserung, ggf. Bonierungsmöglichkeiten nach der dann errechneten Zugangsnote eine Rangliste erstellt. Entsprechend dieser Rangliste werden Zulassungen ausgesprochen.

Die zugelassenen Bewerber haben innerhalb einer im Zulassungsbescheid benannten Frist Zeit den Studienplatz anzunehmen. Sind am Ender der Immatrikulationsfrist alle Studienplätze belegt, so findet kein Nachrückverfahren statt. Es werden keine weiteren Bewerber mehr zugelassen.

Sind am Ende der Immatrikulationsfrist noch Studienanfängerplätze frei, so werden weitere Bewerber zum Studium zugelassen.

Dieser Vorgang wiederholt sich so lange bis entweder alle Studienanfängerplätze des jeweiligen Studienganges belegt sind, oder bis keine Bewerber mehr für den Studiengang vorhanden sind.

Sollten Sie somit im ersten Zulassungsverfahren keine Berücksichtigung gefunden haben, so kann unter Umständen eine Zulassung im Nachrückverfahren zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.


Wichtig:

Auch beim Nachrückverfahren muss bei Masterstudiengängen mindestens die vorgegebene Mindestnote erreicht sein bzw. die jeweiligen Zugangsvoraussetzungen (z.B. Fachrichtung, Sprachvoraussetzungen, etc.) erfüllt sein.

Öffnungszeiten

Studentische Abteilung (Raum 271b-272)

Mo,Mi,Do 08:30-12:00 Uhr 13:00-15:30 Uhr
Di 09:00-12:00 Uhr 13:00-15:30 Uhr
Fr 08:30-12:00 Uhr