Berufliche Chancen nach dem Augenoptik-/Augenoptik & Hörakustikstudium (B.Sc.)

Ich bin mit der Absicht studieren gegangen, um nach dem Studium eine Stelle in der augenoptischen Industrie zu bekommen. Die Absicht lag ebenso darin, nicht mehr im augenoptischen Fachgeschäft zu arbeiten. Die Arbeitszeiten, Arbeitsbedingungen und die Vergütung in der Industrie sind um einiges lukrativer.

Aktuell bin ich als Fachredakteurin für augenoptische Inhalte bei einer Zeitung tätig.

Zuvor war ich bei einem Unternehmen, das u.a. Industrie-Optiken herstellt, als Vertriebsingenieurin für Filtergläser tätig. Ich stellte allerdings während der Probezeit fest, dass die Industrieoptik nicht meine Welt ist und ich den Weg zurück in die Augenoptik finden wollte.

Arbeitsinhalte:

redaktionelle, journalistische Tätigkeiten mit Fachwissen beratende Funktion

Bei der Bewerbung gab es nichts besonderes zu beachten.