News

#gehtbeides – Studium und Beruf verbindenInformationsveranstaltung: berufsbegleitend zum Bachelor oder Master

Di, 28. November 2017

Studieren und gleichzeitig Karriere machen – und das direkt in der Region? Genau das ist bei der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen und der Graduate School Ostwürttemberg möglich. Die beiden Bildungseinrichtungen bieten insgesamt vier Bachelorstudiengänge und vier Masterstudiengänge unterschiedlichster Fachrichtungen an. Die Vorlesungen finden an Freitagen und Samstagen außerhalb der baden-württembergischen Schulferien statt. Die Vorteile gegenüber einem Fernstudium liegen in der Präsenzcharakteristik und dem persönlichen Kontakt zu Studierenden und Professoren. Der Bachelor- beziehungsweise Masterabschluss wird durch die jeweilige staatliche Hochschule, die Duale Hochschule Heidenheim oder die Hochschule Aalen verliehen.

Wer mehr über die berufsbegleitenden Studiengänge erfahren möchte, kann sich am kommenden Dienstag, 5. Dezember 2017 um 18 Uhr in den Räumen der Hochschule Aalen über die Angebote informieren.

Der Informationsabend auf einen Blick:

    • allgemeine Vorstellung des berufsbegleitenden Studienangebots
    • Vorstellung der einzelnen Studiengänge
    • Zulassungsvoraussetzungen
    • Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten
    • Möglichkeit zur Terminabsprache für eine Schnuppervorlesung
    • Austausch mit Studiendekanen und den jeweiligen Studiengangmanagern

Ort: Hochschule Aalen, Campus Burren, Anton-Huber-Str. 25, Gebäude G2

Datum: Dienstag, 05.12.2017, 18 Uhr

Studiengänge der Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen:

    • Bachelor Allgemeiner Maschinenbau, Raum G2 0.23
    • Bachelor Betriebswirtschaftslehre, Raum G2 0.23
    • Bachelor Mechatronik, Raum G2 0.23
    • Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen, Raum G2 0.23
    • Master Maschinenbau, Raum G2 0.01


Studiengänge der Graduate School Ostwürttemberg:

    • Master General Management (MBA), Raum G2 0.37
    • Master Wirtschaftsingenieurwesen, Raum G2 1.01


Fotonachweis: © Weiterbildungsakademie der Hochschule Aalen/ Sandro Brezger