News

Deutsche Hochschulmeisterschaften im TaekwondoFabian Burkhardt und Lea Wietschorke sind Hochschulvizemeister im Paarlauf

Image 678 hochschule aalen taekwondo

Erfolgreiche Teilnahme bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften im Taekwondo: Lea Wietschorke und Fabian Burkhardt sind deutsche Hochschulvizemeister im Paarlauf geworden.

Fr, 10. November 2017

Taekwondo zählt zu einer der dynamischsten und schnellsten Kampfsportarten. Dabei stehen Schnelligkeit, Ausdauer und Reaktionsfähigkeit im Vordergrund. Diese drei Eigenschaften bewiesen jetzt auch Fabian Burkhardt und Lea Wietschorke, die an der Hochschule Aalen studieren. Bei den diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaften, die in Ingelheim am Rhein stattfanden, sind die beiden Hochschulvizemeister im Paarlauf geworden.

Auch in diesem Jahr trafen sich die besten Taekwondo-Sportler der deutschen Universitäten und Hochschulen. Rund 100 Teilnehmer gingen bei dem Turnier, das die Universität Mainz ausrichtete, an den Start. Auch die Hochschule Aalen war mit zwei Sportlern vertreten: Fabian Burkhardt und Lea Wietschorke gingen beim Poomsae-Wettbewerb an den Start. Bei diesem Wettkampf kommt es vor allem auf die saubere Ausführung und Präsentation der Techniken an, Abwehr- und Angriffstechniken werden in einem vorgeschriebenen Bewegungsablauf demonstriert.

Fabian Burkhardt, der Materialographie/ Neue Materialien studiert und Trainer der Aalener Hochschulsportgruppe ist, ging in der Kategorie A der Herren an den Start. In dieser Klasse, die den Meistern und Meisteranwärtern vorbehalten ist, wird am Ende der deutsche Hochschulmeister ermittelt. Burkhardt musste sich zwar im Halbfinale geschlagen geben, konnte sich damit aber einen tollen dritten Platz sichern. Es war die erste Platzierung, die die Hochschule Aalen im Taekwondo bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften erreichen konnte. Kurz danach begann der Wettkampf von Lea Wietschorke, der Co-Trainerin der Hochschulsportgruppe, in der Kategorie A der Damen. Hier war das Teilnehmerfeld sehr groß und auch in diesem Jahr wieder äußerst stark besetzt. Die Studentin, die Internationale Betriebswirtschaft für kleine und mittlere Unternehmen studiert, kämpfte sich mit starken Leistungen bis ins Achtelfinale vor.

Zum Abschluss des Turniers starteten beide Sportler erstmals in der Taekwondo-Geschichte der Hochschule Aalen im Paarlauf. In dieser Disziplin werden die Formen von jeweils einem männlichen und einem weiblichen Partner synchron vorgetragen. Zusätzlich zur Bewertung der Technik und Präsentation kommt die Bewertung der Synchronität. Die beiden Studenten überzeugten die Jury mit einer tollen Performance und können sich jetzt deutsche Hochschulvizemeister im Paarlauf nennen. Am Ende stand mit einem dritten Platz im Einzel und einem zweiten Platz im Paarlauf die bisher erfolgreichste Teilnahme der Hochschule Aalen an einer DHM im Taekwondo fest. „Auf diese Resultate lässt sich aufbauen“, freut sich Fabian Burkhardt, „ ich hoffe, dass in Zukunft noch mehr Studierende für die Hochschule Aalen im Taekwondo an den Start gehen“. Weitere Informationen gibt es hier.