rtwe-Ringvorlesung - Ethische Fragen im Digitalzeitalter

Sollte sich der Mensch mit Maschinen fusionieren? Brauchen wir noch eine Privatsphäre? Was unterscheidet den Mensch von Künstlicher Intelligenz, wo ist sein Platz in der Welt und wie kann ein gutes Leben unter den Bedingungen ständiger Veränderung aussehen? Das beginnende Digitalzeitalter wirft fundamentale ethische Fragen auf. Die landesweite Ringvorlesung des Referats für Technik- und Wissenschaftsethik (rtwe) bringt Expertinnen und Experten zusammen, die über die ethischen Aspekte der technologiegetriebenen Transformation der Welt nachdenken.
Informationen Streaming-Links und Veranstaltungsorten unter: https://ringvorlesung.rtwe.de/ bzw.  www.rtwe.de


Informationen zum Vortrag: 

Zwei Entwicklungen prägen im hohem Maße immer spürbarer das Weltgeschehen : die Digitalisierung aller Lebensbereiche einerseits und die Umwelt- und Klimakrise andererseits. Der Vortragende, Professor an der Hochschule Biberach und deren Beauftragter für nachhaltige Entwicklung, geht der Frage nach, wie beide Bereiche miteinander verwoben sind: Hilft die Digitalisierung, der Umwelt- und Klimakrise zu begegnen, oder trägt sie selbst zur Verschärfung der Krise bei? – Prof. Balensiefen hat für die Hochschule Biberach als erste Hochschule im Land ein integriertes Klimaschutzkonzept im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative entwickelt, das die Hochschule nun als Pilothochschule umsetzt.


Dozent: Prof. Dr. Gotthold A. Balensiefen


Bitte reichen Sie hierfür einen Bericht binnen 14 Tage über folgenden Link ein.

Dozenten
Prof. Dr. Ulrich Morlock

Anzahl der Workloadstunden
5