09:00 Uhr - 17:00 Uhr

Die Herausforderung: Software kann nur schwer im Nachhinein sicher gemacht werden. Am besten berücksichtigt man die Sicherheit von Beginn an in jedem der Schritte.

Systeme und Anwendungen werden immer komplexer und dabei immer stärker vernetzt. Dadurch wächst auch die Angriffsfläche auf die Systeme.
Egal ob man Anwendungen auf PCs, Apps auf Smartphones oder Geräte im Internet der Dinge resistent gegen Angriffe machen möchte: Die Entwicklung sicherer Software-Systeme gewinnt zunehmend an Bedeutung. Neuen Bedrohungen muss angemessen in allen Stadien des Entwicklungsprozesses begegnet werden.

Die Lösung: Berücksichtigen wichtiger Best Practices in allen Stadien der Softwareentwicklung

Ziel der Basic-Schulung Software-Sicherheit im Entwicklungsprozess ist das Kennenlernen und Bewerten aktueller Vorgehensmodelle, Methoden und Werkzeuge, die für die systematische Entwicklung sicherer Software im gesamten Lebenszyklus eingesetzt werden können. Dazu werden Security Requirements betrachtet und kennen gelernt, wie man Bedrohungsanalysen vornimmt. Ferner wird die sichere Implementierung der Software und das Testen auf Sicherheitslücken untersucht.
In Workshops werden die erworbenen Kenntnisse praktisch erprobt. Ferner wird ein Blick auf die aktuelle Forschung auf diesem Gebiet geworfen.

Ihr Vorteil auf einem Blick

Nach dem Seminar können Sie...

... Sicherheitsbelange in allen Stadien der Softwareentwicklung berücksichtigen
... Wichtige Bedrohungen für sichere Software einschätzen und abwehren
... Wesentliche Sicherheitslücken in Software vermeiden, aufspüren und beseitigen

Dieses Seminar bietet Ihnen...

... Einen umfassenden Einblick in die Vorgehensweise zum Design und zur Implementierung sicherer Software
... Workshops, in denen Sie anhand von Beispielprojekten die Entwicklung sicherer Software erproben können
... Austausch mit Experten und Kollegen


Dauer2 Tage Präsenz
KursspracheDeutsch
LernzielDie Teilnehmenden bewerten aktuelle Vorgehensmodelle, Methoden und Werkzeuge für die systematische Entwicklung sicherer Software im gesamten Lebenszyklus.
Zielgruppe Sie sind als Architekt, Ingenieur, Fachexperte oder technischer (Projekt-) Leiter in Entwicklungsprojekten aktiv oder begleiten diese mit Ihrer Expertise. Dabei stellen Sie fest, dass aktuelle Entwicklungen und zunehmender Software-Anteil nicht nur die sorgfältige Berücksichtigung der Funktionssicherheit sondern auch der Daten- bzw. Informationssicherheit im gesamten Lebenszyklus erfordert.
Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Softwaretechnik (Software Engineering) werden vorausgesetzt:

    • Softwareentwicklungsprozesse
    • Anforderungsanalyse
    • Softwaredesign
    • Programmieren in Java oder C
    • Softwaretest
Maximale Teilnehmerzahl 16
Veranstaltungsort Hochschule Aalen Fakultät für Elektronik und Informatik, Gebäude G2, (Campus-Teil Burren) Anton-Huber-Str. 25 73430 Aalen
Teilnahmegebühr

1.200€


Anmeldung bis 02.02.2018 bei Frauenhofer Academy


Referent:

Prof. Dipl.-Ing. Roland Hellmann studierte Elektrotechnik und Informationstechnik an der TU München. Nach einer Tätigkeit bei einer Unternehmensberatung für IT-Sicherheit wurde er im Jahr 2000 an die Hochschule Aalen als Professor für Informatik berufen. Er lehrt und forscht auf den Gebieten Hardware-/Embedded Security, Sicherheit von Mobilgeräten und Netzwerksicherheit.

Dozenten
Prof. Roland Hellmann