Termin

Der Aalener Professor für Volkswirtschaftslehre und Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Prof. Dr. Wolfgang Stützel (* 23. Januar 1925 in Aalen; † 1. März 1987 in Saarbrücken) , war einer der kreativsten, vielseitigsten und vielleicht auch einer der umstrittensten deutschen Ökonomen des 20. Jahrhunderts. In seiner Habilitationsschrift behandelte er die „Saldenmechanik“ makroökonomischer Zusammenhänge. Ebenso innovativ sind seine bankbetrieblichen Beiträge und sein starkes Plädoyer für eine allgemeine Neugestaltung des Systems der sozialen Sicherung in Deutschland. Durch seine Mitgliedschaft beim Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung (1966-68) geriet Stützel in den Mittelpunkt der damals sehr kontrovers geführten Debatte über die deutsche Wechselkurspolitik. Eine seiner einfachsten und eindrücklichsten Botschaften gilt sicher noch heute: "Wer Marktpreise bezahlt oder Marktpreise erhält, der sichert seine Freiheit und seine Würde." Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger erinnert an seinen Lehrer und zeigt, wie vielfältig und aktuell Wolfgang Stützels Werk heute ist.


Referent: Prof. Dr. Peter Bofinger, Lehrstuhl VWL, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Universität Würzburg, Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung

Räume
Beethovenstraße, Neue Aula / Hörsaalgebäude (HS) Aula

Anzahl der Workloadstunden
5